Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verkehr
Grüne machen sich stark für Radwege

Ein Radweg entsteht auf der L30 zwischen Erkner und Neu Zittau, doch weitere werden benötigt, sagen die Grünen.
Ein Radweg entsteht auf der L30 zwischen Erkner und Neu Zittau, doch weitere werden benötigt, sagen die Grünen. © Foto: Annette Herold/MOZ
MOZ / 22.08.2019, 06:30 Uhr
Erkner/Woltersdorf Auf Wahlkampftour sind Grüne von Erkner nach Woltersdorf geradelt, nicht zuletzt, um auf verbesserungswürdige Verkehrsverbindungen für Radfahrer hinzuweisen. Landtags-Direktkandidatin Erdmute Scheufele machte deutlich, dass einer ihrer Schwerpunkte Radwege und die Verbesserung des Bus- und Bahnangebotes sei. "Wir brauchen eine höhere Bahntaktung nach Berlin. Wir brauchen Radschnellwege Richtung Hauptstadt und zwischen den Orten im Speckgürtel. Dafür werde ich mich einsetzen", wird sie in einer am Mittwoch verbreiteten Pressemitteilung zitiert. Auch ein besseres Angebot von Abstellflächen war ein Thema.

Zustimmung empfohlen

Der Woltersdorfer Grünen-Sprecher Jeroen Kuiper machte deutlich, dass das Radwegenetz im Ort deutlich ausgebaut werden müsse. Am Dienstagabend beriet der Woltersdorfer Bauausschuss über einen Geh- und Radweg in der Ethel- und Julius-Rosenberg-Straße. Der Fachausschuss empfahl der Gemeindevertretung die Zustimmung zu dem Vorhaben, das bis zum übernächsten Jahr realisiert werden könnte. Bisher müssen Radfahrer dort die Straße nehmen, was immer wieder zu gefährlichen Situatioben führt. Überlegt wird noch, ob der in Richtung Erkner geplante Radfahrer-Schutzstreifen farblich markiert werden soll, wie es mittlerweile in Berlin vermehrt üblich ist.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG