Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

MHB
24 weitere Medizinstudenten zum Wintersemester 2019

Im Juni 2019 besuchte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die MHB in Neuruppin.
Im Juni 2019 besuchte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die MHB in Neuruppin. © Foto: Eckhard Handke
Ulrike Gawande / 23.08.2019, 08:46 Uhr - Aktualisiert 23.08.2019, 08:58
Neuruppin (MOZ) 24 zusätzliche Studierende werden zum Wintersemester an der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) in Neuruppin ihr Studium beginnen, erklärte Ralf Reinhardt (SPD), Landrat von Ostprignitz-Ruppin, auf Nachfrage des RA. Der Bedarf an Medizinern sei groß, daher freut sich der Landrat über jeden weiteren Studienplatz in dieser Fachrichtung.

Bisher war seit Gründung der Hochschule nur zum Sommersemester im April immatrikuliert worden. 48 Studienplätze stehen pro Semester zur Verfügung, auf die sich zuletzt rund 700 Interessierte beworben hatten. Aus dem Pool der im April nicht zum Zuge gekommenen Bewerber, seien nun auch die 24 Neustudierenden ausgewählt worden. Die Plätze für das Wintersemester seien nun alle besetzt, erklärte Dr. Matthias Voth, Klinischer Geschäftsführer der Ruppiner Kliniken. Zukünftig sollen dann auch äquivalent zum Sommersemester, auch im Winterhalbjahr 48 Studenten an der MHB beginnen. Aktuell gibt es dort 400 Studenten, davon 235 Mediziner.

This browser does not support the video element.

Video

GEW-Vorsitzender warnt vor Lehrermangel in Ostbrandenburg

Videothek öffnen

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG