Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Geschäftsführer Walter Henke sagt nächstes Jahr zum 25-jährigen Firmenjubiläum Tschüss.

Pflege
Bon Vital vor dem Führungswechsel

Gelungenes Projekt: In dieses wunderschön sanierte Haus  in Gramzow ziehen ab 1. September zwölf Senioren ein.
Gelungenes Projekt: In dieses wunderschön sanierte Haus  in Gramzow ziehen ab 1. September zwölf Senioren ein. © Foto: Bon Vital
Kerstin Unger / 25.08.2019, 08:15 Uhr
Passow (MOZ) Seit 1995 kümmert sich die Bon Vital Betreuung und Pflege GmbH um Leute, die Pflege oder Hilfe benötigen. Mittler-­weile hat sie mehrere Standorte  und 130 Mitarbeiter, die rund 360 Menschen betreuen. Das größte Team in Passow ist erst kürzlich in neue Räume mitten ins Dorfzentrum gezogen. "Wir haben hier ein ambulantes Team und drei Wohngemeinschaften", berichtet Katrin Henke. Ein weiterer Raum ist ab Oktober nutzbar. Er ist barrierefrei und bietet sich für Veranstaltungen und auch als Treffpunkt für die Leute im Dorf an. Wer nicht kommen kann, wird auch abgeholt.

Im Angermünder Grundmühlenweg bietet Bon Vital Betreutes Wohnen für 21 Bewohner an. Ein kleines Pflegeteam mit ambulantem Bereich, einer Wohnung und einem Platz für spezialisierte ambulante Palliativversorgung gibt es in Templin. In Schwedt arbeitet ein ambulantes Team von 35 Mitarbeitern, das erst im vergangenen Jahr ein Stück gewachsen ist. "Wir haben uns mit dem ambulanten Pflegedienst Pflege mit Profil zusammengeschlossen", sagt Geschäftsführer Walter Henke. Es handelt sich um reine ambulante und Tagespflege mit 22 Plätzen.

Das jüngste Projekt, auf das die Mitarbeiter ganz stolz sind, ist die Vergrößerung der Senioren- Wohngemeinschaft im Gramzow. Dafür wurde in Kooperation mit der Architektin Elke Hähnel das alte Amtsgericht in der Anna-Karbe-Straße 12 umgebaut. Entstanden sind zwölf wunderschöne kleine, individuell geschnittene Zimmer mit eigenem Bad. Ein großer Garten und die geräumige Wohnküche werden gemeinsam genutzt.

Die Einladung zum Tag der offenen Tür wurde kürzlich rege genutzt. Ab 1. September ziehen die Mieter ein. Bis auf einige Kleinigkeiten ist alles bereit.

Auftritt der Froschschenkelchen

Die Mitarbeiter von Bon Vital kennt man aber auch über ihre Arbeit hinaus. Im Januar waren sie auf großer Bühne bei der Grünen Woche zu erleben, wo "Walters Froschschenkelchen" mit ihrer Playback-Show für Passow als Ausrichter des Landeserntefestes warben. Auch bei Mitarbeitergeburtstagen sorgen sie so für Stimmung. "Das ist auch ein Marketingeffekt", meint der Chef. "Man kennt uns von den Auftritten." Es mache einfach Spaß, sagt Kerstin Sachtleben, die zur Truppe gehört. Wer sie nicht kennt, hat am 7. September beim Landeserntefest dazu Gelegenheit. Dort gestaltet sie das Festprogramm mit.

Im nächsten Jahr feiert Bon Vital sein 25-jähriges Bestehen. Für Walter Henke ist das die Gelegenheit, nach dem Bürgermeisterstuhl in Passow im April auch den Chefsessel zu räumen und Tschüss zu sagen. Seine Tochter Katrin ist eingearbeitet und hat bewährte Leute an ihrer Seite.

"Wir bereiten mit der Pflegedienstleiterin schon Strukturveränderungen vor. Einige Aufgabenfelder werden sich in der Leitung ändern. Daran arbeiten wir gemeinsam", sagt Henke.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG