Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Energie-Open-Air
"Liebe kennt keine Liga" – und auch keinen Niederlagen-Frust

Georg Zielonkowski / 25.08.2019, 19:39 Uhr
Cottbus (LR) Als hätte es am Vorabend das seit Jahren schlechteste Heimspiel des FC Energie nicht gegeben, strömten am sonnigen Samstagnachmittag weit mehr als 3000 Besucher in den Cottbuser Spreeauenpark zum "Liebe kennt keine Liga"-Event. Zu einer elfstündigen Unterhaltungsshow, zu der der Initiator des Festes Alexander Knappe Künstlerkollegen von Stefan Krähe, über Petra Zieger bis hin zu Marusha auf die Bühne geholt hatte.

Für die Zeit vor der Musikshow hatte der glühende Energie-Fan ein Familienfest mit Spiel, Spaß und vielfältiger Versorgung organisiert, das an Vielseitigkeit kaum zu überbieten war. Kein Wunder, dass die Geschäftsführerin der CMT Cottbus Congress, Messe & Touristik GmbH, Daniela Kerzel hellauf begeistert von der Stimmung war, die Groß und Klein auf ihrem sonst eher stillen Gelände herbeizauberten: "Ich bin ja völlig überwältigt, denn es gab ein solches Event von dieser Größenordnung in unserem Park ja schon lange nicht. Ich habe große Achtung vor dem Sänger Alex Knappe, der in sehr kurzer Zeit dank seiner vielen Kontakte dieses Fest auf die Beine gestellt hat". Für Michael Schierack, der noch am Vormittag sich inmitten der Sportlerfamilie deren Sorgen, Nöte und Wünsche anhörte, war beeindruckend, wie die Cottbuser Sportlerfamilie zusammenhält, um dem Aushängeschild des Cottbuser Sports finanziell zu helfen.

Als um 16.30 Uhr die komplette Energie-Mannschaft zu den Autogrammtischen lief, mussten sie vorbei an einer Endlosschlage Wartender. Ganz vorn an der stand Jane Lehmann, die sich gemeinsam mit ihrer Tochter Greta eineinhalb Stunden zuvor die "pool position" gesichert hatte: "Gerade nach der traurigen Niederlage von gestern Abend wollte ich dabei sein und den jungen Burschen Mut machen. Das Autogramm-Trikot ist für meinen Sohn, der in China studiert und von mir immer ganz genau wissen will, was bei Energie los ist. Aber ich bin sicher, ich überbringe ihm bald wieder bessere Nachrichten!"

Ebenso groß war das Interesse am Mannschaftsbus in dem Energies "Bussi" Thomas Zech brennende Fragen beantworten musste: "Gibt es hier wirklich eine Playstation? Kann man Sky empfangen? – solche Fragen hatte ich beantworten. Den Luxus, den die Spieler an Bord genießen, den hat dabei niemand angemeckert."

Viele Spielmöglichkeiten für die Kinder waren aufgebaut, so eine Malstraße, neben der es sich Mike Fleischer mit Töchterchen Emelie im Gras bequem gemacht hatte. "Ich gehe ja bald zum ersten Mal ins Stadion. Wenn wir dann gegen Dortmund spielen, werde ich meine Fahne mitnehmen, die ich gerade bemale", erzählte volle Vorfreude die Siebenjährige.

Noch mehr Freude hatte Alexander Knappe, der eine Versteigerung eines Energie-gestylten Trabbis organisiert hatte. Der am Ende der Auktion für etwas über 5000 Euro einen neuen Besitzer gefunden hat.

In Summe kamen bei dieser wohltätigen Veranstaltung, an der die Besucher, genau wie die großzügigen Sponsoren, und die Helfer vor Ort einen Riesenanteil hatten, weit mehr als 40.000 Euro zusammen. Die dank der Idee und Hilfe des Alexander Knappe dem FC Energie zur Verfügung gestellt werden. Dankbar nahm dies auch Energies Vizepräsident Axel Harnath zur Kenntnis, der betonte doch stolz zu sein, im Umfeld des Vereins so tolle Leute wie den Alexander Knappe zu haben, die mit aller Leidenschaft dem Verein helfen wollen: "Auch, wenn es unerwartete Rückschläge wie eben am Freitagabend gibt sind am Tag danach alle bei diesem tollen Event dabei."

Wie auch Horst Wandel, der als Mitglied Nummer acht jahrzehntelang dem FCE die Treue hält: "Gestern Abend wir ich so sauer, aber heute früh hat mein Herz gesiegt und gesagt: Gehe dahin, denn Du weißt: "Liebe kennt keine Liga". Und darum bin ich jetzt hier!"

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG