Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ständig auf Achse sind die Treckerfreunde Kunow mit ihren Fahrzeugen. Sie freuen sich über jeden Neuzugang, menschlich ebenso wie technisch.

Straßenschätzchen
Mit besonderen Schätzen unterwegs

Historische Schmuckstücke: Roland Lipke (r.) und Karl-Heinz Hahn von den Kunower Treckerfreunden am Steyr-Schlepper beim kürzlichen Traktoren- und Oldtimertreffen in Schönermark. Er ist Lipkes jüngste Neuerwerbung aus Holland.
Historische Schmuckstücke: Roland Lipke (r.) und Karl-Heinz Hahn von den Kunower Treckerfreunden am Steyr-Schlepper beim kürzlichen Traktoren- und Oldtimertreffen in Schönermark. Er ist Lipkes jüngste Neuerwerbung aus Holland. © Foto: Kerstin Unger
Kerstin Unger / 03.09.2019, 06:30 Uhr
Kunow Die Treckerfreunde Kunow sind mit ihren fahrbaren Untersätzen in der Saison ständig auf Achse. Sie fehlen auf kaum einem Fest. Im Juli bereicherten sie das Angermünder Stadtfest, demnächst touren sie über Land zu den Erntefesten. Vor gut einer Woche machten sie sich auf den Weg zum Ostuckermärkischen Traktoren- und Oldtimertreffen in Schönermark, bei dem sie Stammgäste sind.

Im vergangenen Jahr feierten die Kunower Treckerfreunde ihr zehnjähriges Bestehen, berichtet Karl-Heinz Hahn. "Wir sind kein Verein, sondern finanzieren uns allein", stellt er klar.

Auf ihre Trecker sind sie stolz. In Schönermark nahmen sie am Wochenende fast eine ganze Reihe ein. Alle Fahrzeuge sind res-­tauriert und für den Straßenverkehr zugelassen, sodass die rund 30 Mitglieder, die aus Passow, Stendell, Kummerow, Woltersdorf, Groß Pinnow, Vierraden, Berkholz-Meyenburg, Blumenhagen und Kunow stammen, auch bestens zu den Zielorten gelangen. Die Kunower Treckerfreunde haben übrigens alle Traktoren im Bestand, die nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut wurden.

Bei ihnen kann man also etwas über historische Landtechnik lernen. Das älteste Mitglied der fröhlichen Truppe ist 78 Jahre alt, das jüngste gerade 16 und noch Schüler. Gemeinsam ist bei allen die Lust am Schrauben und an der Pflege ihrer Schätzchen auf Rädern. Wie sehr man sich über einen Neuzugang an alter Technik freuen kann, merkte man beim Treffen in Schönermark Roland Lipke an. Er hatte einen Schlepper Steyr T 80 mitgebracht. Dieser wurde zwischen 1949 und 1964 in Österreich gebaut.

"Ich habe ihn in Holland an einer Straße entdeckt, wo mit ihm Werbung für eine Gaststätte gemacht wurde, die etwas im Wald versteckt war", erzählte er. "Die Maschine war ziemlich heruntergekommen. 15 Jahre lang floss hier Regenwasser in den Auspuff, alles war kaputt. Als der Eigentümer sich entschloss, sie zu verkaufen, habe ich sie im Internet erstanden." Das Problem war, ihn über die holländische Grenze bis an die Oder zu bekommen. Doch er fand jemanden, der für PCK etwas nach Schwedt transportiert. Der brachte die Maschine mit.

Drei Jahre Wiederaufbauzeit

Drei Jahre brauchte der Vierradener, der zu den Treckerfreunden Kunow gehört, um die Ersatzteile in Österreich zu beschaffen und den Schlepper flott zu machen, der vor allem am Bodensee und in Bayern auf den Äckern fuhr. "Jetzt läuft er", sagt Roland Lipke. Mit ihm ist er immer bei Treffen dabei und er hat noch viele Geräte zum Anhängen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG