Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bessarabien
Bessarabienstämmige und Nachfahren treffen sich in Stechow

Bessarabientreffen in der Kulturschuene der Gaststätte Stadt Rathenow in Stechow.
Bessarabientreffen in der Kulturschuene der Gaststätte Stadt Rathenow in Stechow. © Foto: Schuber
Manuela Bohm / 06.09.2019, 15:00 Uhr
Stechow (MOZ) Das Traditionsgericht Haluschka sowie Spezialitäten aus der Ukraine und Moldawien erwarten die Besucher des 11. Bessarabientreffens in Stechow. Der Regionalverband Havelland und Lüneburger Heide lädt zum Treffen  ein, welches am 29. September stattfinden wird. "Es nahmen in den zurückliegenden Jahren zirka 150 Personen teil, die in Bessarabien geboren sind und deren Nachfahren", berichtet Dagmar Schubert, Vorsitzende des Regionalverbandes. "Wir möchten gerne alle aufrufen, die wissen, dass ihre Vorfahren in Bessarabien gelebt haben, aber bis jetzt noch nicht zu unserer Veranstaltung gekommen sind.  Unser Treffen informiert, erinnert und lädt zu  Gesprächen untereinander ein", so Schubert weiter.

Für das Treffen am 29. September ab 10 Uhr in der Kulturscheune der Gaststätte "Stadt Rathenow" in Stechow, stellten die Organisatoren ein buntes Programm zusammen. Darunter das Bessarbien-Quiz und der Bericht von Uli Derwenskus, der eine Wanderung von Katzbach nach Neu-Elft im Siedlungsgebiet der Bessarabier auf dem Gebiet der Ukraine und Moldawiens, unternahm.

Anmeldungen für das Treffen werden unter Tel. 03385/5679057 (Anrufbeantworter) und per E-Mail an mein-bessarabien@gmx.de bis zum 22. September entgegen genommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG