Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bei dem Spiel gilt es, Fußbälle wie beim Minigolf in Löcher zu bekommen. Ein abwechslungsreicher Parcours sorgt für ein kurzweiliges Erlebnis.

Fußballgolf
Fusion aus zwei Sportarten begeistert

Genau gezielt: Beim aus Dänemark stammenden Fußballgolf muss ein Parcours, ähnlich wie beim Minigolf, überwunden werden. Gespielt wird auf dem abwechslungsreichen Platz mit einem Fußball.
Genau gezielt: Beim aus Dänemark stammenden Fußballgolf muss ein Parcours, ähnlich wie beim Minigolf, überwunden werden. Gespielt wird auf dem abwechslungsreichen Platz mit einem Fußball. © Foto: Luisa Naphtali
Luisa Naphtali / 23.09.2019, 06:00 Uhr - Aktualisiert 23.09.2019, 08:34
Kolpin Der Sport Fußballgolf dürfte für die meisten von uns ein großes Fragezeichen im Kopf aufwerfen. Nicht aber für die Brüder Stefan und Andreas Hoppe aus Bad Saarow. Denn sie eröffneten in Kolpin am Scharmützelsee den ersten Fußballgolfplatz in Brandenburg.

Wer sich unter Fußballgolf allerdings nichts vorstellen kann und nicht völlig ahnungslos nach Kolpin fahren möchte, der kann sich die Freizeitaktivität als eine Mischung aus dem klassischen Fußball und Golf oder Minigolf vorstellen. Mit einem Fußball werden 18 unterschiedliche Bahnen bespielt, die verschiedenste Hindernisse beinhalten. Diese gilt es zu über-, unter- oder durchqueren. Dabei ist das Ziel, stets den Ball in ein Loch zu spielen. Insgesamt beträgt die durchschnittliche Spieldauer höchstens zwei Stunden. Sie variiert jedoch mit der Gruppengröße und der Treffsicherheit der Spieler.

Abwechslungsreiche Gestaltung

Die neue Anlage in Kolpin wurde kreativ gestaltet und die Hindernisse wirken beeindruckend. Sie sind entsprechend der Ballgröße nicht so klein wie jene vom Minigolf. Neben den klassischen Minigolf-Herausforderungen, wie Erhöhungen des Bodens oder Rampen, gibt es auch außergewöhnliche Hindernisse. So muss der Fußball beispielsweise geschickt durch einen großen Reifen geschossen werden oder in den offenen Kofferraum eines Autos. Eine derartige Idee scheint vielen von uns sicher fremd und außergewöhnlich. Tatsächlich ist die Sportart in skandinavischen Ländern bereits seit Jahren umgesetzt und für einige Menschen Teil ihres Alltags. Hier kam den beiden Gründern des ungewöhnlichen Platzes in Kolpin dann auch ihre Idee.

Bereits vor einigen Jahren verbrachten Stefan und Andreas ihren Urlaub in Dänemark, wo die Sportart Fußballgolf bereits zum Schulsport gehört. "Da ich selbst leidenschaftlicher Fußballspieler bin und außerdem Golf spiele, interessierte mich der Sport sofort und ich musste ihn ausprobieren", sagt Stefan Hoppe. Nachdem sein Bruder und er die Mischung aus Fußball und Minigolf selbst getestet hatten, waren sie begeistert. Beide beschlossen, diesen besonderen Sport mit in ihre Heimat Bad Saarow zu nehmen.

Allerdings war es ein langer Weg bis zur Eröffnung im Juli. Bereits seit drei Jahren liefen Verhandlungen mit zuständigen Behörden und der Gemeinde, um das Projekt zu verwirklichen. "Und wir haben noch lange nicht unser Ziel erreicht. Es gibt noch einiges zu tun, um all unsere Visionen umzusetzen", erklärt der Gründer. Doch bereits jetzt weckt der Platz das Interesse von Vereinen, Familien oder anderen Gruppen, die den modernen Sport ausprobieren wollen. Die Besonderheit sieht Stefan Hoppe darin, dass keinerlei Vorkenntnisse über die jeweilige Teilsportart nötig sind und die Freizeitaktivität für jedes Alter und Geschlecht spielbar ist und Freude bereitet. So ist der Platz in Kolpin besonders für Familien ein schönes Ausflugsziel.

"Eine weitere Besonderheit", beschreibt der Anlagenbesitzer, "ist die Verbindung schöner Aspekte beider Sportarten." Besucher erleben den Spaß des Fußballspielens sowie die Herausforderung der schwierigen Löcher aus dem Golfsport. So entsteht ein einmaliges Gesamterlebnis für Groß und Klein.

Gute Planung für den Spielspaß

Zu beachten ist, dass es sich um eine Outdooraktivität handelt und der Spaß wetterabhängig ist. So ist es empfehlenswert, den Ausflug bei schönem Wetter zu planen. Des Weiteren ist besonders bei großen Gruppen eine Anmeldung per Telefon oder E-Mail sinnvoll.

Infos im Netz:www.fussballgolf-kolpin.de; Mailadresse: info@fussballgolf-kolpin.de Tel.: 0171 3277052

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG