Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Saison 2019
Kathrin Fredrich hofft auf 70.000 Besucher im Rathenower Optikpark

Simone Weber / 10.10.2019, 10:55 Uhr
Rathenow 2019  hat es 13 geschlagen für den Optikpark in Rathenow. Die 13. Besuchssaison befindet sich gegenwärtig in der Verlängerung.  Statt wie üblich am 3. schließen sich die Parktore diesmal erst am 20. Oktober. Dann geht es in die Vorbereitungen auf die 14. Saison über, die am  18. April beginnt. Über Ideen und Pläne informierten Geschäftsführerin Kathrin Fredrich und Marketingchefin Katja Brunow vor Journalisten.

Einige Veranstaltungen wie die Serenade unterm Sternenhimmel (15. August), das Drachenbootrennen (28./29. August) und das Stadtfest (11. September) stehen bereits fest. Zu einem Open-Air-Konzert werden Angelo Kelly und seine Famlie am 18. Juli im Optikpark gastieren. Für weitere besondere Musikveranstaltungen laufen noch die Verhandlungen.

"Gerade auch durch die Einführung unserer Familienkarte in diesem Jahr werden die Angebote für Kinder besonders gern wahrgenommen", so Fredrich. "Daher planen wir für den Kindertag 2020, der mit Pfingstmontag zusammen fällt, erstmals ein Kindertagsfestival am 31. Mai und 1. Juni. Als Gast wird unter anderem KiKa-Serien-Held Ritter Rost mit einer Bühnenshow begrüßt."

In der Saison 2019 setzten Kathrin Fredrich und Katja Brunow bereits neue Ideen um, die auch im nächsten Jahr wieder angeboten werden. So kann man in einem "Sleepcube" mitten im Park übernachten. Im "Café Speicher" können Besucher sich einen  Picknickkorb, inklusive Leihdecke, zusammenstellen lassen und im Park ein Plätzchen zum Genießen zu suchen. Im Besucherzentrum wurde ein Briefkasten angebracht, in den die Besucher die neuen Postkarten mit Parkmotiven an ihre Freunde und Familien schicken können. Im Rahmen von Partnerschaften mit zwei Rathenower Schulen gab es 2019 erstmals Biberkekse, die zu besonderen Anlässen, wie zur Saisonöffnung verteilt wurden. Schüler legten einen Barfußpfad an und stellten zwei Insektenhotels auf. "Ergänzend legen die Schüler im kommenden Frühjahr einen Wildblumenstreifen als Insekten-Weide an", so Brunow.

"Die Entscheidung, in den Optikpark zu wechseln, haben wir nicht bereut", sind sich Kathrin Fredrich und Katja Brunow einig. Es ist beider Premierensaison. "Wir fühlen uns mit unserer neuen Aufgabe sehr wohl und können auf ein zuverlässiges Team bauen."

Zum Saisonfinale am 3. Oktober hatte die Geschäftsführerin auf der Bühne eine kurze Bilanz gezogen. "In diesem Jahr konnten wir bisher 62.000 Besucher im Park begrüßen. In der vorangegangenen Saison waren es 55.000. Bis zum Jahresende hoffen wir, die Besuchermarke von 70.000 zu überschreiten", sagte sie ins Mikrofon von Moderatorin Joanna Jambor. "Ein Rekord seit Bestehen des Optikparks sind die 550 Boote, die 2019 am Optikpark anlegten. 4.200 Teilnehmer haben die Veranstaltungen des Grünen Klassenzimmers besucht."

Über Angebote und Veranstaltungen kann man sich auf www.optikpark-rathenow. de informieren. Seit diesem Jahr folgen knapp 700 Fans dem Optikpark via Facebook. Am 22./23. Dezember wird wieder zur Mühlenweihnacht eingeladen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG