Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feriencamp
Neugierige Sprösslinge auf Eroberung

Hoch hinaus: 2014 übergab Günter Pröhl der Schule die Wetterstation.
Hoch hinaus: 2014 übergab Günter Pröhl der Schule die Wetterstation. © Foto: Dirk Schaal
Gabriele Rataj / 11.10.2019, 06:15 Uhr
Müncheberg (MOZ) Eine Woche Wettercamp liegt vor Grundschülern aus Müncheberg. In der zweiten Ferienwoche wird eine Gruppe von 16 Neun- bis Zwölfjährigen die Fahrt in die evangelische Jugend-Bildungs- und Begegnungsstätte Hirschluch antreten, um genügend Zeit für Entdeckungen im und mit dem Museum für Meteorologie und Aerologie in Lindenberg zu haben.

Da wird durchs Museum geführt, in die Wetter-Elemente eingeführt und das Observatorium besucht. Modelle werden gebastelt, eine Eiszeit-Wanderung durchgeführt und ein Wetterballon-Aufstieg verfolgt. Am Ende erleben die Eltern eine Präsentation ihrer Kinder auf der Basis der vielen neuen Erkenntnisse.

Wetterstation im Schulhof

"Sie werden ja täglich von 9.30 bis 16 Uhr von uns betreut und auch bekocht", gibt Gabriele Weitzel vom Vereinsvorstand auf Nachfrage Auskunft. Sie würden also das Museum regelrecht erobern können. Finanzielle Grundlagen für das aufschlussreiche Camp kämen aus dem Programm "Museum macht stark" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Unterstützung vom Museumsbund.

Mit dem 2006 gegründeten Museum und dem dieses betreibenden Verein steht die Schule bereits seit längerem in Kontakt.  Steht doch auf ihrem Schulhof seit etwa fünf Jahren eine kleine Wetterstation, an der bis 2014 der Seelower Günter Pröhl Daten sammelte und festhielt. Aus Altersgründen hatte der Hobbymeteorologe Nachfolger gesucht und diese in der Grundschule Müncheberg gefunden. Seitdem zählt die Grundschule ebenso wie die Begegnungsstätte Hirschluch zu den Kooperationspartnern des Museums.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG