Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nötigung
Drohung per Whatsapp

Die Polizei ruft Eltern dazu auf, ihre Kinder Smartphones & Co. nicht unbeaufsichtigt nutzen zu lassen.
Die Polizei ruft Eltern dazu auf, ihre Kinder Smartphones & Co. nicht unbeaufsichtigt nutzen zu lassen. © Foto: dpa/Yui Mok
MOZ / 11.10.2019, 17:17 Uhr
Fehrbellin Eine neunjährige Fehrbellinerin hatte nach einer Kettennachricht so große Angst, dass sie mit ihrer Mutter Anzeige bei der Polizei erstattete. Das Mädchen erhielt per Whatsapp eine Sprachnachricht, die sie an 20 weitere Kontakte leiten sollte, andernfalls würden schlimme Dinge geschehen. Es soll mit Gewalttaten und Morden gedroht worden sein. Neben der Drohung verängstigte auch die Computerstimme das Kind. Die Polizei ermittelt nun wegen Nötigung und weist Eltern darauf hin, ihre Kinder nicht unbeaufsichtigt im Internet surfen zu lassen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG