Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zur Hilfe für Waldeigentümer
Mogelpackung aus Potsdam

Andreas Wendt
Andreas Wendt © Foto: Gerrit Freitag
Meinung
Andreas Wendt / 11.10.2019, 18:07 Uhr
Potsdam (MOZ) Brandenburgs Forst- und Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) bekommt von der Basis wieder mal kräftig was auf die Mütze.

Das ist er gewohnt. Die Teichwirte klagten vor geraumer Zeit darüber, dass finanzielle Zuwendungen nicht ausgezahlt werden, die Bauern wiederum klagten darüber, dass sich die Auszahlung der Kulturlandschaftsprämie ewig hinzieht. Nun verpassen die Familienbetriebe Land und Forst Brandenburg einer der jüngsten Förderrichtlinie aus dem Hause Vogelsängers den Namen Glücksspiel, weil sie durch den Schutz und die Wiederherstellung von Lebensräumen wildlebender Tier- und Pflanzenarten im Wald Ertragsausfälle von mindestens 120 Millionen Euro haben. Und darauf hofften, mit der Förderrichtlinie den Schaden zumindest etwas abfedern zu können.

Doch diese Hoffnung ist verflogen, weil quasi im Kleingedruckten die Aussichten auf eine tatsächliche Förderung sinken. Einen Rechtsanspruch gibt es nicht und Geld auch nur dann, wenn der Landeshaushalt es hergibt. Waldeigentümer fühlen sich so eher ausgebremst und veralbert als gefördert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG