Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bohlekegeln
Meisterlicher Aufsatz

Jonathan Jaeger trumpfte am ersten Heimspiel-Wochenende auf. Er steuerte zweimal elf Punkte zum Teamergebnis bei. Besser war nur sein Kapitän.
Jonathan Jaeger trumpfte am ersten Heimspiel-Wochenende auf. Er steuerte zweimal elf Punkte zum Teamergebnis bei. Besser war nur sein Kapitän. © Foto: Wilfried Howe
Peter Wolski / 14.10.2019, 05:15 Uhr
Fehrbellin Allerdings kämpfte der Vizemeister aus der vergangenen Saison am Sonntag gegen eine Reihe von personellen Rück-schlägen.

Fehrbellin I - Ober.weide 3:0    (5342:5239 / 48:30)

Zwar konnte das 90er Sextett das Spiel mit 103 Holz Vorsprung für sich entscheiden, aber um den begehrten Zusatzpunkt entbrannte ein Kampf. Wieder einmal holte Kapitän Dirk Sperling mit 907 Hölzern die zwölf Einzelwertungspunkte und damit das Maximum. Partner Alexander Wolski und das GästeDuo André Franke/Markus Ringgenberg spielten bis zur letzten Bahn um die weitere Reihenfolge. Am Ende lagen beide Unioner nach einem starken Schlussspurt vor dem 90er. Der Ex-Fehrbelliner Markus Ringgenberg und André Franke ließen 884 und 883 Holz fallen, der Rhinstädter folgte mit 877 Holz. Nach Runde zwei lagen die 90er mit 64 Hölzer vorn.

Dietmar Stoof verfehlte mit einem Holz die 900er-Marke. Partner Daniel Neumann folgte danach mit 874 Holz. Da er unter die beiden Werte der Unioner Anfangsachse blieb, konnte die Gäste weiter auf den Gewinn des Zusatzpunktes hoffen. Für die Hauptstadtkegler brachten in der Mittelachse Pascal Lötsch und Carsten Rente 864 und 863 Holz in die Wertung. Somit musste der letzte Block über den Zusatzpunkt entscheiden. Jonathan Jaeger spielte bereits vom ersten Wurf stark auf. Mit 902 Holz erzielte er das zweitbeste Tagesergebnis. Sebastian Krause und André Krause spielten ihre 120 Wurf auf Augenhöhe. Mit 885 Holz, gleichzeitig Mannschaftsbestwert, lag der Gästekegler drei Holz vor dem Ergebnis des 90ers.

Fehrbellin - Seddin  3:0    (5294:5108 / 53:25)

Es kribbelte beim SV 90 Fehrbellin vor der ersten Kugel: Benjamin Münchow hatte urlaubsbedingt absagen müssen. In der Nacht musste Daniel Neumann aus privaten Gründen seinen Verzicht verkünden, und Dirk Sperling zog sich eine Fußverletzung zu. Dennoch spielte er wieder in der Startachse mit Alexander Wolski an. Mit 903 Holz war er auch an diesem Tage nicht zu schlagen. Alexander Wolski kam dagegen nicht ins Spiel und musste sich mit 863 Holz zufriedengeben. Dazwischen schob sich mit der Mannschaftsbestleistung René Lewin (866). Sein Mitspieler Udo Boss kam auf 843 Holz. Im Mittelblock spielten wie gewohnt Dietmar Stoof und Ersatzmann Bernd Bujack für den Vizemeister. Dietmar Stoof brachte solide 889 Holz in die Wertung, und der Kapitän der Fehrbelliner Herren III hatte nach sehr nervösen Beginn gute 860 Holz an der Anzeigetafel zu stehen. Damit konnte er immerhin den Gästekapitän Raphael Kulka zwei Holz abnehmen. Normen Lorenz stellte mit 866 Holz den Tagesbestwert der Randpotsdamer ein. Somit war für die Gäste weiterhin theoretisch der Zusatzpunkt drin. Im Spiel trennten beide Teams 82 Holz. Fehrbellins Schlussachse ließ aber nichts anbrennen. Jonathan Jaeger seine 893 Holz wurden wieder das zweitbeste Tagesergebnis, und Sebastian Krause erspielte nach einem holprigen Start noch 886 Holz.  Die Gästekegler Marco Friedrich und Torsten Wagner beendeten den einseitigen Durchgang mit 847 und 828 Holz.

Statistisches zumersten Heimspieltag

Fehrbellin - Obersch.weide ⇥48:30Spieler mit Holzzahl sowie Punkte für Einzelwertung: Wolski (878-5), Sperling (907-12), Neumann (874-4), Stoof (899-10), Jaeger (902-11), Krause (882-6)

Fehrbellin - Michendorf ⇥53:25Spieler mit Holzzahl sowie Punkte für Einzelwertung: Wolski (863-6), Sperling (903-12), Bujack (860-5), Stoof (889-10), Jaeger (893-11), Krause (886-9)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG