Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Jonny Günther lässt sein Team jubeln

Roland Hanke / 15.10.2019, 06:00 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) Das war ein wahrer Fußball-Krimi in der 2. Runde des Kreispokals Ostbrandenburg im Dynamo-Sportpark von Eisenhüttenstadt. Dreimal lagen die Gäste zurück, glichen jeweils aus und erzwangen beim Stand von 3:3 die Verlängerung. Und dort ließ Jonny Günther mit seinem zweiten Treffer in der 95. Minute nach Pass von Peter Krüger die Borussia im Duell zweier Kreisligisten jubeln.

"Das war ein aufreibendes Spiel. Wir mussten ganz schön kämpfen, um eine Runde weiterzukommen", sagt Diana Szelinski. Die Borussia-Vorsitzende fügt hinzu: "Das war eine geschlossene Leistung der gesamten Mannschaft, in der einige verletzte und kranke Spieler fehlten."

Nur ein Tor in der ersten Hälfte

Nachdem sich beide Mannschaften ein längeres Abtasten in der engen Partie lieferten, fiel schließlich nach 27 Minuten das einzige Tor in der ersten Hälfte. Mustapha Arrach köpfte nach einem Eckball der Gastgeber ein. Doch die Borussia kämpfte sich in der zweite Halbzeit das erste Mal zurück: Günther traf nach Vorlage von Jim Szelinski (53.).

Im Anschluss gingen die Eisenhüttenstädter Gastgeber durch Abdihakim Osman Bare (66.) und Torben Sass (79.) noch zweimal in Führung, die der erst 17-jährige Ewin Seibel (73., 82.) jeweils kurze Zeit später wieder egalisierte. Zuerst traf er per Direktabnahme eines Günther-Zuspiels, dann erneut auf Vorarbeit von Jim Szelinski.

Nach vielen Jahren Achtelfinale

"Bei besserer Chancenverwertung hätten wir die Partie schon früher entscheiden können", sagt Diana Szelinski. "Doch wir freuen uns alle, nach vielen Jahren mal wieder in das Achtelfinale eingezogen zu sein." Dabei verteilt die Vereins-Chefin auch ein Lob an Hendrick Hammer, der den verhinderten Trainer Ralf Tischler auf der Bank vertreten hatte. "Er hat seine Sache sehr gut gemacht."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG