Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tarifverhandlungen
Ost-Chemie-Tarifrunde ergebnislos vertagt

Das Logo der Industriegewerkschaft Berbau, Chemie, Energie (IG BCE) ist während den Tarifverhandlungen in einem Hotel zu sehen.
Das Logo der Industriegewerkschaft Berbau, Chemie, Energie (IG BCE) ist während den Tarifverhandlungen in einem Hotel zu sehen. © Foto: Patrick Pleul/dpa
dpa / 15.10.2019, 15:48 Uhr
Potsdam (dpa) Die Tarifverhandlungen für die rund 47 000 Beschäftigten der Ost-Chemie in den neuen Ländern und West-Berlin sind am Dienstag in Potsdam ergebnislos vertagt worden.

Die Forderungen der Gewerkschaft seien aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage nicht erfüllbar, sagte der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Jens Haselow. Am 21. Oktober werden die Verhandlungen auf Bundesebene fortgesetzt.

Die Gewerkschaft IG Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) Landesbezirk Nordost fordert ein spürbares Entgeltplus in den 168 Unternehmen, ohne genaue Zahlen zu nennen. Wer behaupte, dass dadurch der Chemie-Standort Ostdeutschland in Gefahr sei, wisse nicht, wovon er spreche, sagte Landesbezirksleiter Oliver Heinrich. In den vergangenen zwei Jahren sei eine Umsatzsteigerung von 14,5 Prozent erzielt worden - bei annähernd gleicher Beschäftigtenzahl. Aus Sicht der Arbeitgeber sind hingegen die Entgelte stärker gestiegen als die Produktivität.

Streitpunkt ist die Forderung der Gewerkschaft nach einem Zukunftskonto, das von Arbeitgeberseite mit 1000 Euro gefüllt werden soll. Damit könnten Arbeitszeiten flexibler gestaltet und Geld für Gesundheitsvorsorge genutzt werden.

Aus Sicht der Arbeitgeber bietet dagegen bereits das Potsdamer Modell im Osten ausreichend Freiräume. Unter anderem kann dabei die eigene betriebliche wöchentliche Arbeitszeit im Korridor von 32 bis 40 Stunden festgelegt werden, für den gesamten Betrieb oder auch für einzelne Betriebsteile. Voraussetzung ist eine freiwillige Betriebsvereinbarung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG