Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tischtennis
Finower Johannes Gohlke holt den Titel

Kreismeister: der Finower Johannes Gohlke
Kreismeister: der Finower Johannes Gohlke © Foto: privat
Johannes Gohlke / 24.10.2019, 06:00 Uhr
Finow Wenig überraschend wurde es vor allem für die 27 Herren ein langes Turnier. Nach sieben Stunden waren die Sieger im Einzel- und Doppelwettbewerb gefunden. Dabei blieben auch Überraschungen nicht aus. So mussten die gesetzten Finower Mario Haller und Stephan Pauli bereits im Viertelfinale gegen Alec Keiling (Werneuchen) bzw. Vasyl Boychuk (Bernau) die Segel streichen. Neben Keiling und Boychuk zogen auch Hannes Taeger und Johannes Gohlke (beide Finow) ins Halbfinale ein. Während Keiling mit 3:1 gegen Boychuk gewann, konnte Gohlke mit 3:0 seinen Vereinskameraden Taeger bezwingen. Letzterer hatte allerdings zu dem Zeitpunkt bereits 35 Sätze in den Knochen und hatte deshalb sowohl das Halbfinale als auch das Spiel um Platz 3 gegen Boychuk, welches er mit 0:3 verlor, nur noch mit den letzten Kraftreserven bestreiten können.

Zuvor konnte Taeger allerdings zusammen mit Andreas Sawinsky (Melchow) überraschend den Doppelwettbewerb gewinnen. Die beiden agierten im Vorfeld noch nie zusammen und waren am Ende selbst überrascht wie gut sie miteinander harmonierten. Dies mussten auch ihre Finalgegner Pauli/Haller neidlos anerkennen. Auf den dritten Plätzen landeten Boychuk/Fritsch (Bernau) und Dembour/Gohlke (Finow).

Applaus für die Finalisten

Den Höhepunkt des Turniers, das Finale im Herreneinzel, konnte nach vier umkämpften Sätzen Gohlke mit 3:1 gegen den Überraschungsfinalisten Keiling gewinnen. Die anwesenden Zuschauer honorierten beide Finalisten mit viel Applaus für das sehenswerte Endspiel.

Im Damen Einzel konnte sich die Topfavoritin Annie Jordan (TTC Finow) souverän durchsetzen. Überraschend Zweite wurde die erst zehnjährige Anne Dembour (TTC Finow). Das Spiel um Platz drei gewann Emely Dornemann mit 3:0 gegen ihre Finower Vereinskameradin Luisa Bernitz.  Die ersten vier Plätze der  Damen und Herren konnten sich für die Landesbereichsmeisterschaft am 10. November in Finow qualifizieren.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG