Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vandalismus
Bäume an der Bärenklauer Kinderallee zerstört

Schon seit 13 Jahren werden die Bäume am Remonteweg in Bärenklau für neugeborene und zugezogene Kinder gepflanzt. Nun wurden einige zerstör (Archivbild).
Schon seit 13 Jahren werden die Bäume am Remonteweg in Bärenklau für neugeborene und zugezogene Kinder gepflanzt. Nun wurden einige zerstör (Archivbild). © Foto: Sarah Wessel
Wiebke Wollek / 25.10.2019, 13:55 Uhr - Aktualisiert 25.10.2019, 16:34
Bärenklau Im Bärenklauer Remonteweg sind zahlreiche junge Robinien zerstört worden, die bislang die mit insgesamt 83 Bäumen sogenannte Kinderallee schmückten. Ortsvorsteherin Gundula Klatt (BfO) zeigte sich am Freitag bedrückt über den Vandalismus in ihrem Ort. Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Tat bereits am Mittwoch.Die Bäume an der Kinderallee werden seit 13 Jahren traditionell für die Neugeboren im Ort gepflanzt und sind dementsprechend mit den jeweiligen Namen und Geburtsdaten beschildert. Auf Wunsch der Eltern werden auch für zugezogene Kinder Bäume gepflanzt.

"Das ist wirklich richtig doof und heftig. Es tut mir in der Seele weh, das zu sehen", sagte Ortsvorsteherin Gundula Klatt am Freitag dieser Zeitung. Sie war am Mittwochabend eine der ersten am Tatort. "Nachbarn haben abends lautes Lachen mehrerer Leute gehört. Kurz danach habe ich dann gesehen, was geschehen ist", berichtete sie. "Es sind Pfähle rausgerissen und auf den Weg geschmissen worden. Einige Bäume sind abgebrochen oder rausgerissen. Das ist eine Sachbeschädigung, deswegen habe ich die Polizei gerufen", erklärt sie. Einige der Namensschilder seien verbogen oder zerbrochen. "Ich bin noch dabei, alle Schäden zu erfassen und der Polizei zu übermitteln, sagte sie am Freitag. Die Polizei berichtete von elf herausgerissenen oder umgeknickten Bäumen. Gundula Klatt zählte am Nachmittag 33 umgerissene Stützpfähle."Die Wütigen versperrten den öffentlichen Weg mit den Pfählen und haben offenbar auch noch Unfälle im Dunkeln geplant. Wir werden in Bärenklau alles daran setzen, diese Straftaten zu ahnden und die Täter zu finden." Die Ortsvorsteherin hofft, dass demnächst neue Bäume als Ausgleich gepflanzt werden können.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Auch die Bärenklauer Sicherheitspartner wurden informiert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG