Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kloster Neuzelle
Rocco Thiede liest aus seinem neuesten Buch

Treffen: Das Ehepaar Simon aus Grünheide nutzte die Buchvorstellung auch für eine persönliche Widmung von Autor Rocco Thiede.
Treffen: Das Ehepaar Simon aus Grünheide nutzte die Buchvorstellung auch für eine persönliche Widmung von Autor Rocco Thiede. © Foto: Marion Dammaschke
MOZ / 03.11.2019, 21:17 Uhr
Neuzelle (MOZ) Für die Zisterzienser ist es keine Frage, dass das Wirken ihres Ordens in Brandenburg und besonders für Neuzelle und Umgebung über Jahrhunderte hinweg segensreich war. 1817 wurde indes auf Geheiß des preußischen Königs deren Besitz in ein weltliches Stiftungseigentum überführt, und der Orden verließ Neuzelle. 750 Jahre nach der ersten Klostergründung hieß es erneut: "Die Mönche kommen". So lautet auch der Titel des informativen und reich bebilderten Sachbuchs, das der Journalist Rocco Thiede verfasste, das er im Gerhart-Hauptmann-Museum vorstellte. Dokumentiert wird, wie es den Zisterziensern gelang, ein Priorat in Neuzelle zu errichten. Das Jubiläumsjahr 2018, so Bischof Ipolt, war für ihn der göttliche Wink, dort wieder Mönche anzusiedeln, zugleich ein Aufbruchssignal für die Reanimation katholischen Glaubens in den neuen Bundesländern. Im Buch, das St. Benno Verlag erschien, kommen nicht nur Brandenburger Minister, hochrangige Kleriker  sowie evangelische Kirchenvertreter zu Wort, sondern Rocco Thiede interviewte auch Simeon, Kilian, Philemon und Frater Aloysius.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG