Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Toter in Havel
Strodehne: Ertrunkener war wohl alkoholisiert

Ein vermisster Mann konnte in Strodehne nur leblos aus der Havel geborgen werden.
Ein vermisster Mann konnte in Strodehne nur leblos aus der Havel geborgen werden. © Foto: Friso Gentsch
Manuela Bohm / 07.11.2019, 15:34 Uhr - Aktualisiert 07.11.2019, 15:34
Strodehne (MOZ) Leblos konnte der Körper eines Mannes in Strodehne am Montagnachmittag von der Polizei nur noch aus der Havel geborgen worden. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Unfall aus, wie Stefan Jarmicki von der Polizeiinspektion Havelland auf BRAWO-Nachfrage mitteilte. Der Mann war wohl alkoholisiert gewesen, wie es weiter von der Polizei  heißt. Angehörige meldeten der Polizei, dass der 28-Jährige vermisst sei. Zeugen fanden Gegenstände des Vermissten in der Nähe der Havel bei Strodehne, so dass die Suche nach dem Mann gezielt erfolgen konnte. Im Wasser treibend aufgefunden, konnte ein Notarzt nur noch den Tod feststellen. Die Vermutung läge nahe, dass der Mann einen Kanal zum Gülper See queren wollte, ins Wasser fiel und ertrank.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG