Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Minister-Roulette
Infrastruktur geht an Guido Beermann, Susanne Hoffmann bekommt Justiz

Generalstaatsanwältin Susanne Hoffmann.
Generalstaatsanwältin Susanne Hoffmann. © Foto: Soeren Stache/dpa
Ulrich Thiessen / 12.11.2019, 16:52 Uhr - Aktualisiert 12.11.2019, 17:11
Potsdam (MOZ) Der bisherige Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Guido Beermann, wird neuer Minister für Infrastruktur in Brandenburg.

Der 53-jährige Westfale hatte in München Jura studiert und mehrere Jahre im Bundesgesundheitsministerium gearbeitet. Er ist Mitglied im CDU-Kreisverband Potsdam-Mittelmark. Staatssekretär soll der langjährige verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Rainer Genilke werden.

Justizministerin wird nach Informationen dieser Zeitung die Generalstaatsanwältin Susanne Hoffmann (CDU). Sie hatte erst im Juni dieses Amt angetreten und war zuvor Abteilungsleiterin im Justizministerium.

Das dritte von der CDU zu besetzende Ministerium für Inneres und Kommunales soll, wie schon länger fest steht, der kommissarische CDU-Landeschef Michael Stübgen führen. Er ist noch Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG