Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rettungswache
Rettungswache Hennigsdorf wird etwas teurer

Ein Blick auf die Pläne für die neue Wache Hennigsdorf.
Ein Blick auf die Pläne für die neue Wache Hennigsdorf. © Foto: Burkhard Keeve
Burkhard Keeve / 13.11.2019, 18:40 Uhr
Hennigsdorf (MOZ) Die neue Rettungswache in Hennigsdorf nimmt immer mehr Gestalt an – auf dem Papier. Denn es dauert noch, bis an der Veltener Straße 31 der Spatenstich erfolgen wird. Erst im zweiten Quartal 2021 sollen die ersten Einsätze vom neuen Standort aus erfolgen. Beschlossen wurde der Neubau im Juli 2016. Als nächsten Schritt muss jetzt der Kreisausschuss am 25. November zustimmen, dass ein Vertrag zur Projektsteuerung zwischen dem Landkreis und der Medizinischen Betriebs- und Service Gesellschaft Oberhavel (MBS GmbH) abgeschlossen wird. Diese GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Oberhavel-Kliniken. Sie hat das Architekturbüro "Marbacher Bauleistungs- und Planungsgesellschaft" beauftragt. Die Architekten hatten als Vorgabe, sich an den neuen Wachen in Oranienburg und Kremmen zu orientieren. So wundert es nicht, dass die aktuellen Zeichnungen für die Hennigsdorfer Wache ihnen äußerlich sehr ähnlich sind.

2,63 Millionen Euro soll die neue Wache kosten. Mittlerweile kamen für das 2 280 Quadratmeter große, kreiseigene Grundstück, die Möbel und die Projektsteuerung noch einmal 130 000 Euro hinzu. So dass jetzt 2,76 Millionen angesetzt sind.

Auf der neuen Rettungswache Hennigsdorf sollen einmal acht Rettungsfahrzeuge stehen. Darunter fünf Rettungstransportwagen, zwei Notarztfahrzeuge und ein Krankentransporter. Der Einsatzbereich ist sehr groß und umfasst die Bereiche der Gemarkung Oberkrämer, die der Stadt Hennigsdorf, der Stadt Velten sowie Abschnitte von den Autobahnen der A 10 und A111. Wenn alles weiterhin planmäßig läuft, soll der Grundstein im ersten Quartal 2020 gelegt und das Richtfest dann bereits im dritten Quartal gefeiert werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG