Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zu Weihnachten im November
Das Warten gehört dazu

Harriet Stürmer
Harriet Stürmer © Foto: Gerd Markert
Meinung
Harriet Stürmer / 13.11.2019, 19:14 Uhr - Aktualisiert 14.11.2019, 08:47
Frankfurt (Oder) (MOZ) König Friedrich Wilhelm III. von Preußen war es, der durch Kabinettsorder im Jahre 1816 für die Evangelische Kirche in den preußischen Gebieten den Sonntag vor dem 1. Advent zum "allgemeinen Kirchenfest zur Erinnerung an die Verstorbenen" bestimmte – in Gedenken an die Gefallenen der Befreiungskriege, die gegen Napoleon geführt wurden, und weil überhaupt ein Tag des Totengedenkens im evangelischen Kirchenjahr fehlte. Und so übernahmen die evangelischen Landeskirchen diese Bestimmung dankend.

Mittlerweile ist der Totensonntag in allen Bundesländern als Trauer- und Gedenktag besonders geschützt. Zu Recht gelten für ihn besondere Einschränkungen wie etwa Verbote von Musikaufführungen in Gaststätten oder Unterhaltungsveranstaltungen.

Der Totensonntag gehört den Toten. Party, fröhliches Shopping oder ausgelassene Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt sollten an diesem stillen Tag eigentlich fehl am Platze sein. Und doch können es die Einzelhändler auch in diesem Jahr kaum abwarten, ihre Kundschaft in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Zur Vorfreude auf Weihnachten gehört aber vor allem auch das Warten. Denn worauf sollen wir uns denn überhaupt noch freuen, wenn schon Mitte November Straßen und Geschäfte weihnachtlich geschmückt sind?

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG