Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brandenburg an der Havel
Asklepios-Fachklinikum spendet 1.000 Euro ans Tierheim "Havelhunde"

Melanie und Mathias Grüttner freuen sich über die 1.000 Euro, die Anne Liebscher (mi.) für die "Havelhunde" organisiert hat.
Melanie und Mathias Grüttner freuen sich über die 1.000 Euro, die Anne Liebscher (mi.) für die "Havelhunde" organisiert hat. © Foto: Th. Messerschmidt
Th. Messerschmidt / 16.11.2019, 14:45 Uhr
Brandenburg an der Havel (BRAWO) Melanie und Mathias Grüttner waren lange im Tierheim engagiert und  frühzeitig auf den Hund gekommen. 2013 legten sie unter dem Namen "Havelhunde" mit einer mobilen Hundeschule samt Gassi-Service los und hielten aufgrund vieler Nachfragen bald Ausschau nach einem geeigneten Grundstück für eine Hundetagesstätte. Es sollte der Eichhorstweg 5 werden – dort, wo Familie Jodeit 1991 ein Tierheim gegründet hatte und 24 Jahre später einen Nachfolger suchte. "Glücklicherweise waren wir zur rechten Zeit am rechten Ort und konnten uns einen unserer größten Träume erfüllen", schildert Melanie Grüttner, die mit ihrem Mann seit dem 01. Januar 2016 sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag, für die Tiere da ist – im Tierheim, das mit Hundeschule, Hundeinternat und Hundebetreuung auf bellende Vierbeiner spezialisiert ist. Derzeit hüten oder/und lehren sie 26 Hunde, auch jene, die nach Beißattacken oder aus Sicherstellungen zu ihnen kamen. Das Gelände hat sich in den drei Jahren mächtig verändert, einst an einen Wald erinnernd, bekommen die Tierquartiere nun mehr Licht, ist ein stattlicher Auslauf entstanden. Der Eingangsbereich ist in Arbeit und ins benachbarte Einfamilienhaus Leben zurückgekehrt: Grüttners wohnen also direkt nebenan. "Doch es gibt noch viel zu tun", verrät Mathias Grüttner, "die Renovierungsarbeiten in den Tierbereichen sind vielschichtig – Elektroinstallation, Fliesen, Dächer. Die Hundezwinger sollen vergrößert werden." Da trifft es sich gut, dass Anne Liebscher einmal die Woche vorbeischaut, sich voller Leidenschaft um die Hunde kümmert und jüngst ein frohe Botschaft verkündete: "Die Havelhunde bekommen 1.000 Euro vom Asklepios-Fachklinikum Brandenburg." Die 27-Jährige ist dort als Gesundheits- und Krankenpflegerin tätig und hatte von der zur Jahresmitte ausgeschriebenen Aktion erfahren, demnach sich Mitarbeiter mit "Herzensangelegenheiten" um jeweils 1.000 Euro bewerben konnten. "Da mir dieses Tierheim am Herzen sehr liegt, ich jede Woche hier bin und helfe, wo ich gebraucht werde, habe ich mich damit beworben." Ende Oktober wusste sie – mit Erfolg. Das Projekt Zwinger kann angegangen werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG