Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Angermünder Gänsemarkt bietet vom 5. bis 8. Dezember kulturelle Unterhaltung, Gemütlichkeit und jede Menge Schlemmereien.

Advent
Willkommen in der Angermünder Weihnachtsstadt

Treffpunkt unterm Weihnachtsbaum: Am 5. Dezember öffnet der Angermünder Gänsemarkt seine Pforten.
Treffpunkt unterm Weihnachtsbaum: Am 5. Dezember öffnet der Angermünder Gänsemarkt seine Pforten. © Foto: Oliver Voigt
Kerstin Unger / 17.11.2019, 07:00 Uhr - Aktualisiert 17.11.2019, 14:37
Angermünde (MOZ) Am zweiten Adventswochenende öffnet der Angermünder Gänsemarkt am Rathaus seine Pforten. Der Angermünder Tourismusverein und seine Partner haben neben kulinarischen Leckerbissen und Händlerangeboten ein wechselndes Bühnenprogramm für vier unterhaltsame Tage inmitten der Altstadt vorbereitet. Im Mittelpunkt steht wie immer die Gans. Einige Exemplare schnattern wieder unter der großen Tanne. Andere können als Festtagsbraten bei Eva Kath gekauft oder bestellt werden. Auch lecker zubereitet sind sie auf dem Gänsemarkt erhältlich. Zur fröhlichen und besinnlichen Weihnachtsstadt gehören auch kulturelle Höhepunkte in historischen Stätten wie der Klosterkirche, der Marienkirche und dem Angermünder Rathaus. Am 7. Dezember findet um 15 Uhr ein Konzert des Stadtchors Angermünde sowie der Chöre Günterberg und Mürow in der Katholischen Kirche statt.

Eröffnet wird der 19. Gänsemarkt am 5. Dezember um 12 Uhr von Bürgermeister Frederik Bewer und Wolfgang Krakow, der mit dem Chor der Puschkinschule das von ihm gedichtete Gänsemarktlied "Er gehört zu uns" anstimmen wird. Jeder Markttag endet abends mit Posaunenklängen aus dem Rathaus.

Ankunft des Weihnachtsmanns

Zu den kulturellen Höhepunkten des Gänsemarktes gehören am Sonnabend ab 17 Uhr die Antenne-Weihnachtsshow mit Gerd Christian, Steffen Jürgens und Nicole Freytag. Vor allem am Donnerstag und Freitag sind die Kinder der Stadt, Clown Nanü im Winterland, der Pop-Chor Angermünde, die Big Band Uckermark, andere Akteure und Ehemalige aus Musikschulen zu erleben. Auch die Chöre aus Angermünde und Polßen gestalten das Programm mit. Am 6. Dezember lädt ein Bärbel-Wachholz-Schlagerevent mit kostenloser Weihnachtsstolle und Kaffee ein. Zudem kann man die Bärbel-Wachholz-Ausstellung von Michael-Peter Jachmann im Haus "Kalit" besuchen.

Vor allem die Jüngsten werden schon der Ankunft des Weihnachtsmannes entgegenfiebern. Er hat sich am Sonnabend um 16.30 Uhr angekündigt.

Regionale Spezialitäten

An den geschmückten Buden findet der Besucher viele regionale Spezialitäten wie Schinken, Wurst und Grillspezialitäten der UM-Fleisch & Wild GmbH, Obstbrände aus der Obstwiese der Brennerei am Dreiecksee und Oberuckersee, heiße Trinkschokolade und frische Milchprodukte von Hemme-Milch, Wildschwein am Spieß vom Gut Kerkow, Fisch der Seenfischerei sowie warme Säfte und Glühwein der Mosterei Klimmek. Zudem gibt es unter anderem Wellnessprodukte, Schmuck, Dekoartikel, Handarbeiten und Holz-Weihnachtsschmuck. Auch der Schönower Sportverein ist wieder mit einem Glühweinstand dabei. Dort kann man auch Fotos mit dem Weihnachtsmann machen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG