Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kriminalität
Bewaffneter Taschendieb am S-Bahnhof Ahrensfelde gestoppt

Die Bundespolizei konnte am S-Bahnhof Ahrensfelde einen Taschendieb auf frischer Tat ertappen. Foto: Paul Zinken/dpa
Die Bundespolizei konnte am S-Bahnhof Ahrensfelde einen Taschendieb auf frischer Tat ertappen. Foto: Paul Zinken/dpa © Foto: Paul Zinken
MOZ / 19.11.2019, 17:23 Uhr
Ahrensfelde (MOZ) Die Bundespolizei hat am Wochenende mehrere Taschendiebe festgenommen, einen davon am S-Bahnhof Ahrensfelde. Dort stellten Zivilkräfte am Samstagmorgen gegen 2.45 Uhr einen polnischen Staatsangehörigen, nachdem er einer schlafenden Reisenden ein Mobiltelefon aus der Handtasche gezogen hatte, teilte die Bundespolizeiinspektion Berlin mit. In der Jackentasche trug der 39-jährige Dieb obendrein ein zugriffsbereites Messer bei sich.

Die Beamten leiteten im Anschluss ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen gegen den Mann ein, der zudem unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenschnelltest war positiv ausgefallen. Zudem ergab sich bei einem Alkoholtest ein Wert von 1,6 Promille.

Zugriff in der S-Bahn

Einen weiteren Taschendieb konnten Bundespolizisten nach eigenen Angaben in der S-Bahnlinie 41 dingfest machen. Dabei handelte es sich um einen 27-jährigen Libanesen, der ebenfalls am Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr die Gesäßtasche eines schlafenden Reisenden mit einer Nagelschere aufschnitt, um auf diese Weise an dessen Geldbörse zu kommen. Zivilkräfte der Bundespolizei, die den Vorgang offenbar beobachteten, nahmen den Mann daraufhin im Bereich Bundesplatz fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls gegen ihn ein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG