Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Autorin Lea Streisand ist diese Woche in der Müncheberger Stadtpfarrkirche St. Marien zu erleben.

Literarisches
Zweite LesBar bringt Berliner Geschichten nach Müncheberg

Am Fenster: Lea Streisand ist zur "LesBar" in St. Marien zu Gast.
Am Fenster: Lea Streisand ist zur "LesBar" in St. Marien zu Gast. © Foto: Gerald von Foris
MOZ / 20.11.2019, 10:00 Uhr
Müncheberg (MOZ) Die Stadtbibliothek Müncheberg und die Stadtpfarrkirche laden am Donnerstag zur zweiten Veranstaltung 2019 der Reihe LesBar ein. Die Berlinerin Lea Streisand ist zu Gast und liest unter anderem aus ihrem Erzählband "War schön jewesen. Geschichten aus der großen Stadt". Im Oktober erschien gerade ihr zweiter Roman "Hufeland, Ecke Bötzow". 30 Jahre Mauerfall – ein Roman, der den Kindern der Wendezeit eine Stimme gibt. Auch daraus wird die Autorin einiges zu Gehör bringen.

"Lea Streisand sagt die Wahrheit. Jetzt. Hier. Und überhaupt. Streisand ist unterwegs durch die große Stadt. Sie guckt hin, wenn die Beknacktheiten des täglichen Lebens passieren, und schreibt Geschichten darüber, damit sie wahrer als die Wahrheit werden", heißt es in der Ankündigung. Sie erzählt von Omilein aus dem Westen, von damals, als der Helmholtzplatz noch Drogenumschlagplatz war, und der Herausforderung, sich zwischen laktosefreiem Möhre-Walnuss-Eis oder glutenfreiem Mango-Bärlauch-Eis zu entscheiden. Berlin entfaltet sich hier als nie endender Rummel, ein Spiegelkabinett, in dem man in jeder noch so kuriosen Begegnung auch ein kleines Stückchen von sich selbst erkennt.

Vielseitige Autorin

Seit 1986 kann Lea Streisand lesen, seit 2003 liest sie auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie ist Mitglied der Neuköllner Lesebühne Rakete 2000. Außerdem schreibt die gebürtige Berlinerin Zeitungskolumnen für die "taz" und hat seit Mai 2014 eine wöchentliche Hörkolumne auf Radio Eins. Anfang 2018 veröffentlichte sie ihren ersten Roman "Im Sommer wieder Fahrrad".

LesBar: Autorenlesung "War schön jewesen", Donnerstag, 21. November, um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Marien, Eintritt acht, ermäßigt (Bibliotheksnutzer) sieben Euro.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG