Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Billard
Templin schiebt sich auf zweiten Platz

War der Beste: Jürgen Reck (Günterberg I) erzielte mit 228 Punkten die meisten gegen den SV Boitzenburg II (753:639).
War der Beste: Jürgen Reck (Günterberg I) erzielte mit 228 Punkten die meisten gegen den SV Boitzenburg II (753:639). © Foto: Carola Voigt
Rainer Fehlberg / 04.12.2019, 12:00 Uhr
Greiffenberg In den Begegnungen mit Spitzenteams setzte sich die SG Greiffenberg I nicht wirklich wie erwartet im Nachholspiel gegen Gerswalde I mit 878:837 Punkten durch.  Der Vater des Sieges war dabei der überragende Frank Westphal mit 282 Punkten und einer sensationellen zweiten Hälfte mit 159 Punkten. Die ersatzgeschwächten Gäste konnten den Ausfall nicht kompensieren.  Sie rutschten nun auf Platz 5 der Tabelle ab. Die Gastgeber  hingegen hielten Anschluss an das Spitzentrio. Auch Boitzenburg I  blieb gegen Milmersdorfs  Zweite beim 767:670 an der Spitzengruppe dran, riss dabei aber keine Bäumen aus.

An der Spitze der Liga – von all dem ungerührt – thront weiter der Lychener SV I, der spielfrei hatte. Aber dahinter auf den Rängen ist das Gerangel weiter groß.  Und weitere Überraschungen sind in dieser Saison nicht auszuschließen.

Der SV Boitzenburg II hatte den SV Rot-Weiß Günterberg I zu Gast und verlor mit 639:753 Points. Ein weiteres sehr bemerkenswertes Ereignis vollzog sich in Gerswalde beim Aufeinandertreffen der Zweiten mit Greiffenberg II. Es ging um nicht mehr und weniger als den Zweikampf, beste Zweite der Liga in der ersten Halbserie zu werden. Und das gelang den Hausherren  durch einen knappen 719:700-Erfolg. Und wenn man weiß, dass die Gerswalder im letzten Jahr mächtig am Ende der Tabelle herumkrebsten, so ist es doch wohl ein kleines Wunder, was gerade passiert.

Pool & Kegel Templin hatte die SG Milmersdorf I zu Gast und gewann mit 930:769 Punkten. Sowohl Wieland Heide (229) und Sven Borde mit 225 Punkten bewiesen auf jeden  Fall eine ruhige Hand. So zog Templin am bisherigen Tabellenzweiten vorbei und nimmt nun sogar dessen Platz ein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG