Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Mit einem guten Gefühl in die Pause

Erzielt vier Tore in seinem letzten Hinrundenspiel: der Vogelsänger Tobias Geiger (links)  gegen den Groß Lindower Christian Schöppe (in einem Testspiel im Sommer)
Erzielt vier Tore in seinem letzten Hinrundenspiel: der Vogelsänger Tobias Geiger (links)  gegen den Groß Lindower Christian Schöppe (in einem Testspiel im Sommer) © Foto: Bernd Pflughöft
Thomas Dotzek / 04.12.2019, 12:10 Uhr
Vogelsang Zum Abschluss der Fußball-Kreisliga-Hinrunde hat der SV Vogelsang gegen die SpG Groß Lindow/Finkenheerd einen 7:4 (6:0)-Heimerfolg gefeiert und steht in der Süd-Staffel auf einen guten zweiten Tabellenplatz.

Der Gastgeber begann wie die Feuerwehr. Normen Elsner legte in der 5. Spielminute für Tobias Geiger auf und dieser traf zum 1:0. Tobias Geiger revanchierte sich in der 19. Minute, als er für Normen Elsner auflegte und es stand zeitig 2:0 für Vogelsang. Weiter ging es. Jonas Zeitz bediente Geiger zum 3:0. (31.) Als Tommy Jansch einen Eckball auf den hoch steigenden Sebastian Ewert schlug, war das Spiel mit dem 4:0 durch diesen Kopfballtreffer vorentschieden. Das Eigentor von der SpG Groß Lindow/Finkenheerd zum 5:0 kam durch eine scharfe Eingabe von Jansch (38.). Mit dem Halbzeitpfiff vom Schiedsrichter Ralf Lange aus Frankfurt (Oder) legte Elsner noch einmal für Geiger auf, der einen Hattrick zum 6:0  nutzte.  (45. +2).

In der zweiten Halbzeit ging es mit dem vierten Tor von Geiger weiter, der dabei von Jansch bedient das 7:0 erzielte (53.). Danach nahm Vogelsang bei diesem Spielstand praktisch die Beine hoch und überließ Groß Lindow/Finkenheerd das Spielfeld. So konnte ein nie aufgebender Gegner das 1:7 durch Krüger (61.) und das 2:7, 3:7 und sogar noch das 4:7 durch Florian Siebke erzielen (62., 75., 86.). Da war bei einigen Vogelsängern im Kopf die Hinrunde schon beendet.

Trotzdem sind das Trainerduo Robert Koßurok und Dirk Zeitz mit der Hinrunde zufrieden. Jetzt stehen für den Titelanwärter drei Hallenturniere an. Am 30. Dezember ist der SV Vogelsang in Booßen, am 10. Januar beim FSV Dynamo II und am 25. Januar zum Wintercup des FC Eisenhüttenstadt.

V.: Rene Werner – Veit Anders, Dennis Franke, Jonas Zeitz – Kevin Richter, Felix Schapke, Christian Förster, (46. Julian Braun) Tommy Jansch, Tobias Geiger – Normen Elsner, Sebastian Ewert

Groß Lindow/Finkenheerd: Enrico Wermuht – Marian Raths, Elias Mogschan, Matthias Krüger, Timo Matzk, (46. Christian Schöppe) Tobias Krahe, Ronny Kleinsorge, Patrick Schmoll, Robert Fischer, (46. Yevgeniy Tverdokhleb) Christian Hentschke, (59. Josh Wegener) Florian Siebke

Torfolge: 1:0, 3:0, 6:0, 7:0 Tobias Geiger (5., 31., 45.+2, 53.), 2:0 Elsner (19.), 4:0 Ewert (35.), 5:0 Fischer (38./ET), 7:1 Krüger (61.), 7:2, 7:3, 7:4 Siebke (62., 75., 86.) – Schiedsrichter: Ralf Lange (Frankfurt) – Zuschauer: 76

SpG Rießen/Möbiskruge – SpG Lebus/Podelzig 6:0 (2:0)

Rießen/Möbiskruge: Dennis Nemack – Ronny Galle, Clemens Waldow (81. Paul Liebenau), Daniel Kobilinski (60. Steffen Kramm), Florian Meier, Aike Ruppenthal, Chris Eitner, Ronny Niemack, Martin Dornbrack, Niko Heering, Steve Malack

Lebus/Podelzig: Jeff Richter – Maximilian Reiher, Felix Jensch, Marcus Weber (27. Oliver Schöfisch), Sergej Molodanow (66. Saleh Abdallah), Daniel Fischer, Heiko Baumstark, Leon Stapel, Michel Schadow, Robert Richter, Lars-Erik Büchle

Tore: 1:0 Dornbrack (17.), 2:0 Waldow (40.), 3:0 Meier (46.), 4:0 Eitner (57.), 5:0 Dornbrack (69.), 6:0 Eitner (73.) – Schiedsrichter: Thomas Dotzek (Eisenhüttenstadt) – Zuschauer: 45

Fünfeichen – Pinnow 0:3 (0:1)

VfB: Benjamin Jank – Steffen Wittke, Tom Dittrich, Marco Hebner, Lucas Scheufel, Steffan Kanich, Nico Lüdke, Benny Krens, Falco Dreger, Mario Fonfara, Toni Lüdke

Pinnow: Sven Geppert – Pascal Herrmann, Rico Mattigk, Michael Jurack, Stefan Naschke (68. Franz Palme), Philipp Sidney Rademacher, Dostonbek Nazaraliyew, Tim Eschrich, Thomas Rönsch, Mattes Joos Huschga, Michael Gerwitz

Tore: 0:1 Nazaraliyew (26.), 0:2 Nazaraliyew (52./Strafstoß), 0:3 Eschrich (56.) – Schiedsrichter: Thomas Märtin (Müllrose) – Zuschauer: 38

Rot-Weiß Reitwein – Neuzeller SV  1:3 (0:1)

Reitwein: Eric Fudel – Jorden Joachim Kunze, Dennis Ladewig (75. Konstantin Schulz), Joachim Kunze, Christian Penndorf, Andreas Fehlinger, Andreas Thelke, Andy-Thomas Liersch, Tobias Rehberg (46. Chris Buchholz), Damian Grzegorski, Felix Grohn

NSV: Leon Nekat – Gero Eichert, Christian Raatz, Marius Ziems (57. Toni Veit), Danny Schulz, Stephan Haarbach, Marcel Seidemann, Lucas Werner, Thomas Deutschbein, Tizian Machnow, Oliver Lindenblatt

Tore: 0:1 Schulz (33.), 0:2 Lindenblatt (60.), 1:2 Grzegorski (68.), 1:3 Veit (86.) – Schiedsrichter: Roberto Baumgärtel (Lindendorf) – Zusch.: 19

SpG Sachsend./Dolgelin – Dyn. Eisenhüttenstadt II 3:1 (1:1)

Sachsendorf/D.: Mirco Rosslau – Andre Zimmermann, Robert Mädel, Christoph Grünewald, Richard Rath, Tim Riegner (46. Sebastian Lück), Andre Müller, Oliver Müller, Ahmad Shakir Muhumed, Steve Lionel Mbouma, Karl Philipp Schmidt

Dynamo II: David Seipke – Andre Hoffmann, Paul Wiegel, Patrick Hestermann, Maik Schwagerick, Nayeb Fatahi (81. Martin Hoyer), Steve Hausburg, Florian Wiedner (86. Lars Kempe), Stefan Wagner, Gino Lehmann, Rene Michaelis

Tore: 1:0 Müller (16.), 1:1 Hausburg (21.), 2:1 Müller (50.), 3:1 Müller (60.) – Schiedsrichter: Winfried Tietze (Müncheberg) – Zuschauer: 25

FC Groß Muckrow – SG Wiesenau 03 II  1:1 (1:0)

Muckrow: Kevin Schönfeld – Denny Blasche, Dustin Kauffmann, Nick Lüttke (72. Sascha Tebstein), Martin Poguntke (90. Chris Luca Lösche), Jeremy Hoffmann (86. Paul Hauke), Andre Kalisch, Christopher Franke, Manuel Götze, Christian Mauche, Michael Pietracz

SGW II: Marzel Bellack – Kevin Joost, Sebastian Liepner (54. Jens Voigt), Marvin Stannek, Laurin Wendland, Leo Lüben, Stefan Specker (20. Martin Schuster), Lars Fechner, Pascal Budach, Tino Richter (58. Roberto Schubert), Nico Krause

Tore: 1:0 Franke (23.), 1:1 Fechner (84.) – Schiedsrichter: Kevin Henkel (Briesen) – Zuschauer: 33

FC Eisenhüttenstadt III – SpG Wellmitz/Coschen 5:1 (2:1)

FCE III: Martin Stemmler – Sven Naumann, Tony Sambill (46. Robert Hafki), Nico Fischer, Lucas Gazda, Marcus Kerl (63. Maik Hagedorn), Marcus Böttcher, Christian Schneider, Dennis Geller, Enrico Schrader, Daniel Krüger (78. Kevin Zabel)

Wellmitz/Coschen: Paul Landmann, Ronny Galke, Kenny Fuhrmann (46. Leonard Kauhs), Tino Jüttner, Paul Nerlich, Max Jennen, Sebastian Frank (57. Robert Pliefke), Christian Kasprzyk, Nick Schulz, Daniel Henze, Lorenz Kauhs

Tore: 0:1 Kasprzyk (11.), 1:1 Daniel Krüger (13.), 2:1, 3:1, 4:1 Fischer (34., 47., 55.), 5:1 Kauhs (71./Eigentor) – SR: Thomas Dotzek (Eih.) – Rote Karte: Tino Jüttner (81./Wellmitz) – Zuschauer: 80

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG