Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gegen Rechtsextremismus
Dirk Wilking: Chef des Mobilen Beratungsteams Brandenburg ist tot

Dirk Wilking, Geschäftsführer von Demos - Institut für Gemeinwesenberatung
Dirk Wilking, Geschäftsführer von Demos - Institut für Gemeinwesenberatung © Foto: MOZ/Mathias Hausding
MOZ / 02.01.2020, 18:20 Uhr - Aktualisiert 02.01.2020, 19:00
Frankfurt (Oder) (MOZ) Der langjährige Chef des Brandenburger Mobilen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus, Dirk Wilking, ist tot.

Er sei am 30. Dezember im Alter von 62 Jahren gestorben, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag in Potsdam mit.

Wilking wurde demnach im Jahr 2008 Geschäftsführer des Brandenburgischen Instituts für Gemeinwesenberatung (demos), bei dem das Mobile Beratungsteam angesiedelt ist. Das Team wendet sich im Rahmen des Landeskonzepts "Tolerantes Brandenburg" gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zeigte sich am Donnerstag tief betroffen. Er hatte Wilking erst im Dezember im Auftrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Bundesverdienstmedaille überreicht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG