Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Chorin lädt in der Vorweihnachtszeit an allen Wochenenden zu Workshops, Musik und Führungen ein.

Adventserlebnisse
Mit einer Funzel durch das Choriner Kloster

Furioser Auftakt: Am 4. Januar lädt das Kloster zum Neujahrskonzert mit Blechbläsern.
Furioser Auftakt: Am 4. Januar lädt das Kloster zum Neujahrskonzert mit Blechbläsern. © Foto: Andreas Gora
Viola Petersson / 05.12.2019, 06:30 Uhr
Chorin (MOZ) Die Kränze sind gebunden. Das erste Licht brennt. Am zweiten Adventswochenende geht es mit Sternen in Origamitechnik weiter. Das Kloster Chorin lädt in diesem Jahr an allen vier Wochenenden zu Workshops und begleitenden Veranstaltungen ein. "Wir nutzen die Wochenenden, um das Warten bewusst zu erleben und uns langsam auf das Weihnachtsfest vorzubereiten", so Klosterleiterin Franziska Siedler zum neuen, besinnlichen Adventsprogramm. "An diesen Tagen nähern wir uns mit adventlichen Themen, kreativen Workshops unter fachlicher Anleitung, Konzerten und Sonderführungen dem Fest." Sowohl im festlich beleuchteten Klosterareal als auch in warmen Räumen warten besondere Erlebnisse auf Groß und Klein, verspricht Siedler.

So entstehen am 7. und 8. Dezember kleine Wunderwerke aus Papier, die die Fenster und den Baum schmücken können. Die Workshops finden jeweils von 10 bis 13 Uhr und 13 bis 16 Uhr statt. Am dritten Adventswochenende öffnet im Kloster eine Kerzenwerkstatt. Und am vierten Wochenende basteln die Teilnehmer gemeinsam mit der Textildesignerin Susan Krieger Weihnachtsfiguren aus Filz.

"Nun singet und seid froh" heißt es am 8. Dezember beim Kapellenkonzert, wo traditionelle polnische und deutsche Weihnachtslieder auf Tango und Irish Folk treffen. Das Publikum, so die Klosterchefin, ist zum Mitsingen eingeladen. Eine Extra-Ausgabe der "Stillen Stunde" gibt es am 13. Dezember, 18.30 Uhr. Und den Abschluss der Adventsserie bildet am 22. Dezember um 16 Uhr Jule Unterspann aus Brodowin mit einem Mitsingkonzert.

Spannend für den Nachwuchs

Darüber hinaus werden an allen Wochenenden, jeweils um 17 Uhr, Funzelführungen angeboten, eine zauberhafte Gelegenheit, das historische Gemäuer mal auf andere Weise zu erleben und zu erkunden. Was vor allem für den Nachwuchs spannend sein dürfte.

Zwischen den Jahren steht ein ökumenisches Morgengebet in der Kapelle (28. Dezember) auf dem Plan. Und mit Trompeten geht es ins neue Jahr. Am 4. Januar, 11 Uhr, lädt das Klosterteam in Kooperation mit dem Musiksommer zum Neujahrskonzert. Das Posauenquintett Berlin begrüßt die Barnimer und 2020.

Infos, Tickets und Anmeldungen unter www.kloster-chorin.org.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG