Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frei-, Natur- und Erlebnisbäder
Baden in Bad Belzig wird teurer

Wer in der kommenden Saison rein möchte, muss wahrscheinlich tiefer in die Tasche greifen.
Wer in der kommenden Saison rein möchte, muss wahrscheinlich tiefer in die Tasche greifen. © Foto: B. Kraemer
Bärbel Kraemer / 05.12.2019, 07:56 Uhr
Bad Belzig Seit sechs Jahren steht die Entgeltordnung für das Freizeit- und Erlebnisbad in Bad Belzig sowie für das Naturbad in Dippmannsdorf und das Freibad in Fredersdorf in regelmäßigen Abständen in den Gremien der Stadtverordnetenversammlung zur Debatte.

In den Bädern sind die Eintrittspreise seit dem Jahr 2003 konstant. Die Seitens der Verwaltung wiederholt angeschobenen Diskussionen über eine Erhöhung der Ticketpreise wurde von den Stadtverordneten immer wieder abgewendet. Letztmals im Jahr 2016. Damit dürfte jetzt Schluss sein. Kürzlich diskutierte der Sozialausschuss als erstes Gremium die von der Verwaltung eingebrachte Vorlage. Unter anderem aufgrund von stark gestiegenen Betriebs- und Personalkosten.

"Ich wünsche mir eine klare Definition", so Bürgermeister Roland Leisegang (parteilos) vor der Diskussion. Nachfolgend sprach sich der überwiegende Teil der Ausschussmitglieder nicht nur für eine Erhöhung der Tarife aus, sondern auch für Erhöhungen die deutlich über den Empfehlungen der Verwaltung lagen.

Der Appell von Olaf Präger, der als sachkundiger Einwohner der Linken im Ausschuss sitzt, verhallte ungehört. Seine Mahnung "Wir sollten bei der Überarbeitung der Gebührentabelle auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Wir leben hier nicht in einem Hochlohnland", fand unter den Abgeordneten kaum Gehör.

Folgen die Stadtverordneten in letzter Distanz dem Votum des Ausschusses, zahlen beispielsweise Erwachsene ab Sommer 2020 für eine Tageskarte im Freizeit- und Erlebnisbad an der Martin-Luther-Straße 5 Euro. Bisher waren es 3,50 Euro. Teurer sollen auch die Wertkarten werden. Musste ein Erwachsener bisher für eine zehner Badekarte 32 Euro zahlen, sind es künftig 50 Euro. Als extra Bonbon soll ein Badbesuch gratis beim Kauf der Karte gewährt werden.

Für die Saisonkarte, mit der das Bad Belziger Freizeit- und Erlebnisbad von der Eröffnung im Mai bis zur Schließung Anfang September besucht werden kann, sollen Erwachsene nach den Vorstellung des Sozialausschusses künftig sogar 150 Euro bezahlen. Bisher waren es 80 Euro. Die Verwaltung hatte eine Erhöhung auf 100 Euro angeraten.

Der Kurzzeittarif, der zum Besuch des Bades ab 18 Uhr berechtigt, soll hingegen beibehalten werden. Damit zahlen Erwachsene auch weiterhin 2 Euro für dieses Angebot.

Moderater fielen die Empfehlungen zu den Ticketpreisen für Kinder und für die Bäder in Dippmannsdorf und Fredersdorf aus. Diese Einrichtungen betreffend folgten die Ausschussmitglieder in fast allen Bereichen den Vorschlägen der Verwaltung. Diskutiert wurde lediglich über die Familiensaisonkarte. Letztere wurde bisher für 62 Euro im Naturbad und im Freibad angeboten. Weil nach Einschätzung der Kommune das Ticket jedoch zu wenig angefragt war, sollte es wegfallen. Doch dagegen formierte sich Widerstand. Nunmehr soll weiter erhältlich sein, jedoch für 70 Euro.

Begründet wurde die moderater ausfallende Gebührenerhöhung in den Bädern Dippmannsdorf und Fredersdorf durch geringere Betriebskosten.

In den kommenden Wochen und Monaten werden diese und weitere Änderungen der Gebührentarife in den drei Bädern in den einzelnen Ausschüssen weiter diskutiert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG