Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

In der "Klostergalerie Martinus" in Neuzelle kann man sich zu Weihnachten ganz private Gemälde von Künstlern aus der Region wünschen.

MOZ-Serie
Babyschuhe liebevoll gerahmt

Dietmar Puttins / 05.12.2019, 08:00 Uhr
Neuzelle (MOZ) Alle Jahre wieder erfährt Manfred Hoffmann vor Weihnachten verstärkten Kundenzuspruch. Seit 2016 betreibt der 63-Jährige die "Klostergalerie Martinus" in der Frankfurter Straße 27 a in Neuzelle. In seinem Bilderrahmengeschäft stellen semi-professionelle Maler aus der Region ihre Werke aus. So finden sich neben Holz-, Metall-, Schmuck- Keramik-und Filzarbeiten auch rund 200 Bilder dieser Künstler, die Hoffmann fördert. Die Werke kämen als Weihnachtspräsent in Frage. Wer aber ein sehr persönliches Geschenk anstrebt, kann bei Manfred Hoffmann eine Auftragsarbeit bestellen – und das geht sogar mit Gutschein.

Landschaftsmalereien, das Abbild des eigenen Hauses oder Porträts – etwa von Familienmitgliedern – alles ist denkbar. Mit Hoffmann vernetzte Maler, wie etwa der in Fürstenwalde lebende und aus Schottland stammende Kunstmaler Gerry Miller oder die Landschafts- und Objektmalerin Karin Hein aus Cottbus, benötigen dann für die Fertigstellung solcher Auftragsarbeiten ein gutes Vierteljahr.

Ein Vierteljahr? "Man kann bei mir auch eine Gutschein erwerben und diesen dem Beschenkten zu Weihnachten überreichen", zeigt Hoffmann Verständnis. "Dieser kann sich dann später genau passend die Anfertigung eines Gemäldes aussuchen." Dazu zählt auch die Bilder-Rahmung. Eine individuelle, nuancenreiche Beratung dazu, weiß Hoffmann, erhält man nicht im Internet. "Es muss alles passen und das bespreche ich mit dem Kunden bis ins Detail", sagt er.

Bilder-Rahmen gibt es nicht zum Discountpreis. Mit welchen Ausgaben muss man bei einer Auftragsarbeit rechnen? Manfred Hoffmann: "Ein Gemälde kostet zwischen 120 und 300 Euro." Zwischen 80 und 150 Euro muss man für die Rahmung einkalkulieren.

Hoffmann arbeitet nur mit hochwertigen spanischen und italienischen Leisten, die er aus Belgien bezieht. Und dann ist da noch der Lohn. "67 Handgriffe sind nötig, damit ein Bilderrahmen entsteht", klärt er auf. "Viele Kunden verstehen, dass es sich bei allem um Handwerksarbeit handelt. Das ist das Schöne", findet er. "Sie erkennen die hochwertige Qualität der Auftragsarbeiten und Einrahmungen."

Aktuell läuft sein Geschäft ausgesprochen gut. Was wünschen die Kunden? "Zum Beispiel Objekteinrahmungen", erwidert er. So möchte ein Kunde eine hochwertige, bemalte Fliese einrahmen lassen. Der nächste brachte zur Einrahmung ein 20mal 20 Zentimeter großes Fahrradmotiv mit, ein anderer ein Relief.

Objekteinrahmung braucht Zeit

"Ich habe auch schon oft Kinderschuhe eingerahmt", sagt Manfred Hoffmann und holt die ersten Laufschuhe seiner Tochter herbei, die er den Leuten gegebenenfalls zeigt, "damit die Kunden wissen, was machbar ist. So etwas ist beispielsweise ein tolles Geschenk zu Weihnachten", meint er, aber auch diese Objekteinrahmung dauert. Dazu benötigt er schon ein Vierteljahr, weshalb auch ein solches Präsent früh in Auftrag gegeben werden will.

Die Ladentür geht auf. Herein kommen Gisela (80) und Dietrich (84) Schwarz aus der Rosa-Luxemburg-Straße in Eisenhüttenstadt. Sie ließen sich von Manfred Hoffmann ein Poster mit einer Landschaftsaufnahme aus der Region um Bad Griesbach (Landkreis Passau) einrahmen. "Seit 25 Jahren fahren wir dort ins Thermalbad. Das tut uns gut. Das Poster haben wir dort gekauft und am 7. November bei Herrn Hoffmann die Rahmung bestellt", erzählt Gisela Schwarz.

Was schenkt eigentlich der Geschäftsinhaber seinen Liebsten zu Weihnachten? Manfred Hoffmann: "Ich habe schon eine Idee. Auf alle Fälle wird es irgendetwas … –  er stockt und lächelt: "Hey, das kann ich doch jetzt noch nicht verraten."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG