Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verkehr
Germendorf bekommt die ersehnte Ampel

Jürgen Liebezeit / 06.12.2019, 15:11 Uhr - Aktualisiert 09.12.2019, 13:57
Germendorf (MOZ) Mit großem Jubel wurde die Ankündigung von Hans-Joachim Luth von der Fahrradgruppe der Germendorfer Volkssolidarität begrüßt. Der Ort bekommt eine neue Ampel an der Einmündung zum "Globus"-Baumarkt. Das teilte er am Freitag auf der Abschlusskundgebung einer Demonstration im Zentrum seiner Gemeinde mit. Gut 45 Minuten waren die L 172 sowie die Kreuzung mit der L 170 blockiert.

Luth zitierte aus einem Brief von Landrat Ludger Weskamp (SPD), der ihn am Mittwoch erreicht habe. Die Ampel werde in der kommenden Woche angeordnet. Wann sie tatsächlich aufgestellt wird, ist noch nicht bekannt. "Wenn nichts passiert, demonstrieren wir im Frühjahr wieder", kündigte er vor mehr als einhundert Teilnehmern, darunter viele Grundschüler aus dem Ort, an.

Zwei Jahre lang habe die Verkehrsbehörde des Kreises geprüft und geplant, damit die Ampel angeordnete werden könne. So lange sei der Bereich schon als Unfallschwerpunkt bekannt, so Luth. "Es bleibt unverständlich, warum so eine bescheidene Maßnahme so viel Zeit in Anspruch nimmt", kritisierte er die lange Verfahrensdauer.

Der Sprecher der Fahrradgruppe freute sich trotzdem, dass das Ziel, durch eine Ampel einen sichereren Schulweg zu bekommen, erreicht wird. Zufrieden mit der Gesamtsitution ist er aber dennoch nicht. "Wir kämpfen weiter für sichere Radwege nach Schwante und nach Velten", sagte er. "Wenn die Lücke nach Sommerswalde geschlossen ist, können wird komplett auf Radwegen nach Hamburg fahren", so Luth. Deshalb sei die Forderung nach den Radwegen nicht nur wichtig für den Schulweg und für Menschen, die mit dem Rad zu Arbeit fahren, sondern habe auch einen tourismustischen Hintergrund. Unterstützung erhielt Luth vom Hennigsdorfer Landtagsabgeordneten Clemens Rostock (Bündnis 90/Grüne). "Wir brauchen sichere und attraktive Radwege", sagte der verkehrspolitische Sprecher seiner Fraktion.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG