Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mitgefühl
Trauer um die zweijährige Emma aus Velten

Die Trauer um die zweijährige Emma aus Velten ist groß.
Die Trauer um die zweijährige Emma aus Velten ist groß. © Foto: privat
Claudia Duda / 06.12.2019, 16:34 Uhr
Velten (MOZ) In den Armen ihrer Mama ist die zweijährige Emma aus Velten am Dienstagnachmittag gestorben. Das Mädchen litt an Blutkrebs. und die Hoffnung war so groß: "Nach erfolgreicher Transplantation in der Vergangenheit, schien es so, dass die liebe Emma auch die Chance bekommt, wie jedes andere Kind ein ,normales Leben’ zu führen", hieß es auf der Facebookseite "Emma sucht Helden".   Am Donnerstag wurde auf der Seite mitgeteilt, dass es Emma nicht geschafft hat.

Mit einer großen Typsierungsaktion waren Menschen aus ganz Oberhavel auf das Schicksal der Familie Druckrey aus Velten aufmerksam geworden. Franziska Wischniewski, eine Freundin der Familie, hatte die Suche nach einem Stammzellspender im Mai organisiert.  Insgesamt 1 154 waren damals in die Ofen-Stadt-Halle gekommen, um sich registrieren zu lassen. "In schweren Zeiten zeigt sich, dass die Menschen hier doch zusammenhalten", sagte Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner. "Ich bin tief betroffen vom Tod der kleinen Emma und wünsche der Familie viel Kraft. Gerade jetzt vor Weihnachten berührt uns solch eine Nachricht ganz besonders", sagte sie. Auch die Bürgermeisterin hatte mit der Familie gebangt.

Dabei hatte es im Herbst noch hoffnungsvoll für Emma ausgesehen. Sie hatte im Juni eine Stammzellspende erhalten und im Oktober ging es ihr etwas besser. Doch kurz nach dem zweiten Geburtstag, den sie Ende November feierte, verlor sie den Kampf gegen die Krankheit. Auch das Team von der DKMS  (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) drückte über Facebook sein Mitgefühl aus: "Diese Zeilen zu lesen macht uns so unfassbar traurig und betroffen. Mit Worten der Anteilnahme kann man den Schmerz allen die Emma kannten, nicht nehmen."

"Wer am 9.12.2019 um 14 Uhr zum Friedhof nach Velten kommen mag um Abschied zu nehmen, ist sehr gern gesehen!", heißt es auf der Facebookseite "Emma sucht Helden".

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG