Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wohnen
Baustart für neue Siedlung

So soll es künftig am Aderluch aussehen: 187 Häuser in zwölf verschiedenen Bautypen gruppieren sich an sieben Planstraßen.
So soll es künftig am Aderluch aussehen: 187 Häuser in zwölf verschiedenen Bautypen gruppieren sich an sieben Planstraßen. © Foto: Grafik: Bonava
Klaus D. Grote / 07.12.2019, 07:00 Uhr
Oranienburg (MOZ) Die Projektentwicklungsgesellschaft Bonava hat in dieser Woche mit dem Bau der ersten Häuser auf dem ehemaligen DHL-Gelände an der Straße Am Aderluch begonnen. Während der Abriss der früheren Halle der DDR-Staatsreserve noch läuft, wurde mit der Erschließung der neue Siedlung, die als "Vorstadtgärten Aderluch" vermarktet werden, bereits begonnen. 187 Wohnhäuser entstehen bis 2025. Das erste Haus soll bereits 2020 schlüsselfertig übergeben werden, sagte Projektleiter Felix Rathke. Auf 7,5 Hektar Fläche sind 104 Doppelhaushälften, 70 Reihenhäuser sowie 13 freistehende Einfamilienhäuser geplant. Insgesamt gibt es zwölf unterschiedliche Haustypen mit drei bis fünf Zimmern und 107 bis 174 Quadratmetern Fläche. Die Grundstücke mit Pkw-Stellflächen variieren von 188 bis 609 Quadratmetern. Die Preise reichen von 311 900 bis 439 900 Euro.

Am Bahndamm wird eine Lärmschutzwand errichtet. Sieben kleine Straßen entstehen. Geplant sei auch ein Spielplatz "als natürlicher Treffpunkt der künftigen Nachbarn", so Rathke. 41 Häuser seien schon verkauft. Bonava wirbt mit dem Slogan "Leben zwischen Schloss und Lehnitzsee" für die Siedlung im Norden Oranienburgs.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG