Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kultur
Das Hohen Neuendorfer Heft Nr. 10 ist da!

Die Maueröffnung bildet einen Schwerpunkt des Heftes.
Die Maueröffnung bildet einen Schwerpunkt des Heftes. © Foto: Kulturkreis Hohen Neuendorf
hw / 09.12.2019, 17:09 Uhr
Hohen Neuendorf (MOZ) Der Kulturkreis der Stadt verbreitet sein Wirkungsfeld, immer wieder kommen neue Gruppen und Arbeitsgemeinschaften dazu. Dem tragen auch die Hohen Neuendorfer Hefte Rechnung. Deren zehnte Nummer ist soeben erschienen. Das Heft soll die Aktivitäten des Kulturkreis abbilden und diesen zugleich in seiner Verwurzelung in der Hohen Neuendorfer Gesellschaft zeigen. Am Mittwoch wird das neue Werk vorgestellt.

Als die Mauer fiel

Das Deckblatt des Covers zeigt den Fall der Mauer vor 30 Jahren. Darin liegt auch ein Schwerpunkt. Petra Schmidt und Dr. Dietrich Raetzer berichten über Bürgerdialoge und Runde Tische, die in Bergfelde und Hohen Neuendorf zwischen Oktober 1989 und April 1990 stattgefunden haben. Die Maueröffnung in Hohen Neuendorf wurde am 17. Februar 1990 feierlich begangen. Mit diesem Thema hat sich Matthias Salchow schon in einem Kalenderblatt beschäftigt und hier nun wieder.

Der Stolper Dr. Traugott Vogel bringt den Lesern eine andere Zeit nahe: "Im alten Gewand der neue Glaube – die Reformation in Brandenburg" ist sein Beitrag überschrieben. Mit einem anderen Teil der Historie befasst sich die Redaktion unter dem Titel "Das unbekannte Denkmal". Zu übersehen ist das polnische Ehrenmal an sich nicht. Doch erhält die Gedenkstätte auch die gebührende Würdigung?

Ganz in der Gegenwart bewegt sich "SenTaBo", die Borgsdorfer Seniorentanzgruppe, die Monika Hoffmann vorstellt. Sabine Fussan berichtet über die Aktivitäten der recht neuen Kulturkreis-Gruppe "Kraut und Krempel", und Sabine Tjaden über die neue Theater-AG "Spieltrieb."

Die Vorstellung des Heftes beginnt am Mittwoch, 11. Dezember, um 15 Uhr beim Kulturkreis, Karl-Marx-Straße 24. Interessierte sind willkommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG