Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Virusinfektion
Brandenburg stellt Prävention gegen Schweinepest vor

Mischling Otto hat ein Stück Wildschwein aufgespürt, das zum Training ausgelegt wurde. Otto ist ausgebildet, tote Wildschweine aufzuspüren, die auf das Virus ’Afrikanische Schweinepest’ (ASP) untersucht werden sollen. Das Land Brandenburg hat zahlreiche Vorsorgemaßnahmen gegen eine Ausbreitung der Schweinepest in Deutschland geplant.
Mischling Otto hat ein Stück Wildschwein aufgespürt, das zum Training ausgelegt wurde. Otto ist ausgebildet, tote Wildschweine aufzuspüren, die auf das Virus ’Afrikanische Schweinepest’ (ASP) untersucht werden sollen. Das Land Brandenburg hat zahlreiche Vorsorgemaßnahmen gegen eine Ausbreitung der Schweinepest in Deutschland geplant. © Foto: Oliver Dietze/dpa
dpa / 09.12.2019, 17:55 Uhr
Potsdam (dpa) Damit sich die Afrikanische Schweinepest nicht von Polen nach Deutschland ausbreitet, hält die Brandenburger Landesregierung ein Paket an Schutzmaßnahmen vor.

Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) informiert das Kabinett darüber und stellt die Aktionen am Dienstag (14.15 Uhr) in Potsdam vor. Dazu gehören bereits getroffene Vorsorgemaßnahmen, aber auch neue. Einen Fall von Schweinepest gibt es bisher in Brandenburg nicht, die Seuche ist aber in den vergangenen Wochen nähergerückt.

Am Dienstag vergangener Woche war das Virus bei einem toten Wildschwein in der Nähe von Nowogrod Bobrzanski in der polnischen Woiwodschaft Lebus gefunden worden. Der Ort liegt nur gut 42 Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt.

Für Menschen ist die Tierseuche ungefährlich. Beim ersten Nachweis bei einem Wild- oder Hausschwein sind allerdings Agrarexporte außerhalb der EU laut Bauernverband nicht mehr möglich. Die grenznahen Landkreise haben ihre Vorsorgemaßnahmen bereits verstärkt. Der größte Risikofaktor für eine Ausbreitung sind nach Ansicht des Bundeslandwirtschaftsministeriums Menschen, die etwa Lebensmittelreste wegwerfen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG