Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Für den Ernstfall gerüstet
Neue Hochleistungsausrüstung für die Brandenburger Feuerwehr

Ein Hochleistungspumpensystem wie dieses wird nun auch für die Brandenburger Feuerwehr angeschafft.
Ein Hochleistungspumpensystem wie dieses wird nun auch für die Brandenburger Feuerwehr angeschafft. © Foto: Stadt Brandenburg
BRAWO / 10.12.2019, 14:00 Uhr
Brandenburg an der Havel Für die Feuerwehr der Stadt Brandenburg an der Havel wird ein neues Hochleistungspumpensystem im Wert von rund 1 Million Euro angeschafft. Ein entsprechender Beschlussvorschlag der Stadtverordnetenversammlung (SVV) wird derzeit von den Ausschüssen diskutiert.

Der Beschluss zur Anschaffung der modernen Ausrüstung ist nach Auswertung der Waldbrandsaison 2018 und den daraus gewonnen Erfahrungen getroffen worden. In den letzten Jahren bekam die Wasserförderung über lange Wegstrecken eine immer höhere Bedeutung. So wurde bei den Einsätzen im Jahr 2018 auf ein Pumpensystem der Feuerwehren Magdeburg und Braunschweig zurückgegriffen. Das Land Brandenburg hat daraufhin entsprechende Mittel in der Förderrichtlinie Brandschutz Hilfeleistung Integrierte Regionalleitstellen zur Anschaffung von Hochleistungspumpensystemen eingerichtet und ausdrücklich befürwortet, dass sich die kreisfreien Städte um ein solches System bemühen.

Das Hochleistungspumpensystem wird mit mindestens 80 Prozent vom Land Brandenburg gefördert.  Oberbürgermeister Steffen Scheller sagt: "Der Schutz der Bevölkerung muss auch in solchen Ausnahmesituationen zuverlässig gewährleistet sein. Mithilfe der modernen Ausstattung können wir nicht nur unsere Havelstadt besser schützen, sondern auch einen Beitrag zum landesweiten Katastrophenschutz leisten."

Das geplante Hochleistungspumpensystem wird für die Förderung von großen Löschwassermengen über lange Wegstrecken eingesetzt. Es besteht aus zwei Fahrzeugen: einem Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter, auf dem das Schlauchmaterial und Pumpensystem verlastet ist, und einem Gerätewagen Logistik, welcher weitere Ausrüstungsgegenstände mitführt. Mit dem Hochleistungspumpensystem ist es möglich mit einer Schlauchleitung ca. 3000l/min zu fördern. Damit entfällt das Verlegen mehrerer B-Schlauchleitungen und entsprechender Verstärkerpumpen.

Große Löschwassermengen werden z.B. bei der Waldbrandbekämpfung, aber auch bei Bränden an Gebäuden und Industrieanlagen benötigt. Zusätzlich kann das System bei Hochwasser oder Überflutungen nach Starkregenfällen eingesetzt werden, da mit diesem System große Wassermengen über längere Zeit abgepumpt werden können.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG