Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Allein fünf Millionen Euro wird die Gemeinde Ahrensfelde im kommenden Jahr in die neue Bildungseinrichtung investieren.

Gemeinde Ahrensfelde
Millionen-Investition in Schule

Bessere Bedingungen: Im Feuerwehrgebäude in Mehrow soll der Sanitärtrakt umgebaut werden. Für die Planung sind 60 000 Euro vorgesehen, die Arbeiten werden dann 385 000 Euro kosten.
Bessere Bedingungen: Im Feuerwehrgebäude in Mehrow soll der Sanitärtrakt umgebaut werden. Für die Planung sind 60 000 Euro vorgesehen, die Arbeiten werden dann 385 000 Euro kosten. © Foto: Sergej Scheibe
Kai-Uwe Krakau / 12.12.2019, 06:15 Uhr
Ahrensfelde (MOZ) Der Bau einer neuen Grundschule ist die größte Investition der Gemeinde Ahrensfelde im kommenden Jahr – fünf Millionen Euro stehen dafür im Haushaltsplan-Entwurf. Ferner kommen zwei Millionen Euro für eine Turnhalle hinzu. Insgesamt will die Kommune 2020 rund 10,8 Millionen Euro investieren. "In der Regel liegt die jährliche Summe zwischen vier und acht Millionen Euro", sagte Kämmerer Andreas Knop. Die Bildungseinrichtung in Lindenberg – bestehend aus Schule, Hort und Mensa – wird rund 25 Millionen Euro kosten.

Im Ergebnishaushalt der Kommune belaufen sich die ordentlichen Erträge und Aufwendungen auf rund 29 Millionen Euro. Im Finanzhaushalt wurde der Gesamtertrag der Einzahlungen auf 29 Millionen Euro festgesetzt. Bei den Auszahlungen sind es 37 Millionen Euro. Die Aufnahme von Krediten zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen ist nicht vorgesehen.

Die Kommune wird in der mittelfristigen Finanzplanung vor allem auch die Feuerwehren bedenken. "Alle Maßnahmen, die gefordert wurden, können bis zum Jahr 2023 durchgeführt werden", betonte der Kämmerer. So wird Eiche einen Anbau für das Feuerwehrgebäude  erhalten. Für die Planung sind im kommenden Jahr 350 000 Euro vorgesehen, die Baukosten belaufen sich dann auf 1,65 Millionen Euro.  Die Mitglieder der Mehrower Wehr dürfen sich schon auf den Umbau des Sanitärtraktes freuen. Für die Planung stehen 60 000 im Zahlenwerk, für Bau und Ausstattung im Jahr 2022 sind 385 000 Euro veranschlagt. Die Lindenberger Wehr bekommt im Jahr 2021 ein Löschfahrzeug für 450 000 Euro, die Eichner zwei Jahre später einen Gerätewagen Logistik. "Darüber hinaus werden wir unsere Befehlsstelle digital umrüsten", so Knop. Kosten: 80 000 Euro.

Im kommenden  Jahr soll auch im Ortsteil- und Gemeindezentrum das Dach ausgebaut werden. Insgesamt sind dafür 450 000 Euro vorgesehen, davon 90 000 Euro für die Planung und 360 000 Euro für den eigentlichen Bau. "Die zusätzlichen Räume werden dann durch den Wasser- und Abwasserzweckverband Ahrensfelde/Eiche genutzt", so der stellvertretende Bürgermeister. Die von den Mitarbeitern bisher genutzten Flächen im Rathaus stehen dann wieder der Verwaltung zur Verfügung.

Planung der Ortsumfahrung

Für Buswartehäuschen wird die Kommune im nächsten Jahr 55 000 Euro ausgeben, in den drei Folgejahren sind es jeweils 40 000 Euro. Für Planung und Realisierung eines Gehweges von der Schule bis zum Sportplatz in Blumberg sind 2021 rund 42 000 Euro und 2022 noch einmal 268 000 Euro vorgesehen.

Die Ahrensfelder Chaussee in Eiche soll – vorbehaltlich einer gründlichen Prüfung – eine Querungshilfe erhalten. Für Planung und Bau sind dafür insgesamt 140 000 Euro im Entwurf festgelegt. Die Fertigstellung ist jedoch nicht vor 2023 zu erwarten. Für die Verlängerung eines Gehweges am Kaufpark Eiche sind im nächsten Jahr 50 000 Euro bereitgestellt worden.Die Verwaltung wird auch an der bereits im Flächennutzungsplan verankerten Ortsumfahrung Lindenberg arbeiten. Für das Jahr 2023 sind dafür 300 000 Euro eingestellt. "Wir wollen zunächst mit den Eigentümern der Flächen sprechen und das Verfahren möglichst ohne Zwang durchführen", erklärte der Kämmerer.

Für die Kapazitätserweiterung des Regenteiches am Immenweg in Eiche sind für das kommende Jahr 60 000 Euro geplant.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG