Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ökologie
Baumgeschenk für Bauherren in Rüdnitz

Schmuckbild Baum
Schmuckbild Baum © Foto: Patrick Pleul/dpa
fos / 28.12.2019, 06:30 Uhr
Rüdnitz (MOZ) Jeder Hausbauer in Rüdnitz bekommt in Zukunft von der Gemeinde einen Baum geschenkt – wenn er es denn möchte. Dies hat die Gemeindevertretung in ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr einstimmig beschlossen. Das Baum-Geschenk war vom Kultur- und Sozialausschuss angeregt worden.

Nach der Fertigstellung eines neuen Hauses erhält der Eigentürmer oder Erbbauberechtigte einen Baum-Gutschein. Damit wird berücksichtigt, dass die kommunalen Grundstücke im Baugebiet "Sechsrutenstücke" im Erbbaurecht vergeben werden.

Gerechnet wird mit rund zehn bis 15 Neubauten in Rüdnitz im Jahr. Da ein Baum mit einem Stammdurchmesser von zwölf bis 14 Zentimeter zwischen 160 bis 200 Euro kostet, werden die Ausgaben auf jährlich etwa 2000 bis 3000 Euro geschätzt.

Neubaumaßnahmen gehen oft mit Baumfällungen einher. Mit der Baumspende möchte die Gemeinde einen Beitrag zur Bewältigung des Klimawandels leisten, wie es in der Beschlussvorlage heißt. Der Bau- und Planungsausschuss wird eine Sortenliste vorlegen, aus der der Bauherr sein Exemplar auswählen kann. Die Arten sollen standortgerecht sein und auch bei größerer Trockenheit gedeihen. Für die Bäume gilt ein zehnjähriger Bestandsschutz.

Unabhängig von dem Beschluss wies Bürgermeister Andreas Hoffmann darauf in, dass für die 148 Bäume, die wegen des Ausbaus an der Kreisstraße von Rüdnitz nach Lobetal gefällt wurden, 165 neu als Ersatz gepflanzt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG