Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Cappella Academica
Sinfonieorchester lässt Erlengrundhalle erklingen

Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay © Foto: pixabay
Gabriele Rataj / 03.01.2020, 20:40 Uhr
Altlandsberg (MOZ) Am 12. Januar wird ein ganzes Sinfonieorchester die Altlandsberger Erlengrundhalle zum Klingen bringen. Dort, wo vor zweieinhalb Monaten das stimmungsvolle "Herbstkonzert im Kerzenschein" mit dem Ensemble Cappella Amadeus die Herzen im Publikum erwärmte, erobert an jenem Sonntag ab 17 Uhr die Cappella Academica die Bühne.

In dem traditionsreichen Sinfonieorchester der Berliner Humboldt-Universität gehen über 80 Musiker aus unterschiedlichsten Berufen und verschiedensten Altersstufen zwischen 18 und 84 Jahren mit viel Freude und doch sehr ernst dem gemeinsamen Hobby Musik nach. Der Auftritt in der Erlengrundhalle bildet den Abschluss eines Proben-Wochenendes in Bad Saarow, bevor das zweimal im Jahr neu erarbeitete Programm des Sinfonieorchesters im Konzerthaus am Gendarmenmarkt aufgeführt wird.

Wegen der großen Orchesterbesetzung ist die Wahl erstmals auf Altlandsberg gefallen. "Die Neuenhagener Bürgerhaus-Bühne wäre dafür zu klein", erklärte Benno Köstler, einer der etwa 100 in ihrer Freizeit leidenschaftlich Musizierenden. Der Kontrabassist und Susanne Kruopis (Flöte) hatten sich im Oktober beim Konzert des von Chih-Yin Huang-Niemand dirigierten Ensembles in der Erlengrundhalle umgeschaut, die Atmosphäre auf sich wirken lassen und einen Eindruck von der Akustik bekommen.

Für das Konzert am 12. Januar wurden vom Orchester unter Leitung von Christiane Silber die "wunderbare 1. Sinfonie von Gustav Mahler mit dem berühmten Thema ‚Bruder Jakob’ sowie Ausschnitte aus der einaktigen Oper Cavalleria Rusticana von Pietro Mascagni" ausgewählt und auf ein neugieriges familienfreundliches Publikum gehofft.

Um die Unkosten für das ehrenamtlich spielende Orchester decken zu können, wird Eintritt von 15/erm. 10 Euro erhoben.

Info: Karten per Tel. 030 54707836 oder cmai1199@aol.com

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG