Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bürgerämter
Fotografen setzen sich gegen Bundesinnenminister Seehofer durch

Fotografin Christiane Podkowa
Fotografin Christiane Podkowa © Foto: Klaus D. Grote
Klaus D. Grote / 17.01.2020, 20:05 Uhr
Oranienburg Der Entwurf des Bundesinnenministeriums für eine Neuregelung bei der Anfertigung von Passfotos wurde nach Protesten von Fotografen und Fotostudios am Freitag zurückgezogen. Auch die Oranienburger Fotografin Christiane Podkowa ("Emma, das Fotostudio") hatte sich gegen die Neuregelung gewehrt und Briefe an die Handwerkskammer, Landtags- und Bundestagsabgeordenete geschrieben.

"Ich will fotografieren", sagt Christiane Podkawa, die auch Vorsitzende der Citygemeinschaft Oranienburg ist. Diese Aufgabe könne nicht einfach von Bürgerämtern übernommen werden. Ein Porträtfoto eines Kindes, das nicht stillsitze, brauche bisweilen 30 Minuten Zeit. Für die Fotostudios, in Oranienburg können Passfotos auch im Studio von Karsten Schirmer und bei Foto Porst angefertigt werden,  sei das Angebot auch ein wichtiger Frequenzbringer. Die FDP befürchtete den Aufbau neuer Bürokratie in den ohnehin oft überlasteten Bürgerämtern.

Geplant war, dass Fotos für einen Reisepass oder Personalausweis nur noch in Anwesenheit einer Amtsperson gemacht werden dürfen. Der Grund dafür war die Sorge vor Bildmanipulationen, zum Beispiel durch das sogenannte Morphing. Dabei werden Bilder von mehreren Gesichtern zu einem verschmolzen. "Ich verstehe diese Sorgen", sagt Christiane Podkowa. Es sei aber auch möglich, dass autorisierte Fotografen ihre Bilder auf gesichertem Weg direkt an die Bürgerämter schicken. Ein solches Verfahren werde beispielsweise in Köln bereits erfolgreich angewendet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG