Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bad Belzig auf Grüner Woche
Soleschokolade, Soleschinken, Soleseife

Chefkoch der SteinTherme Andreas Morgenstern mit einem Solebraten.
Chefkoch der SteinTherme Andreas Morgenstern mit einem Solebraten. © Foto: BBKurGmbH
red / 22.01.2020, 09:00 Uhr
Bad Belzig Brandenburgs Thermalsoleheilbad im Fläming, zeigt sich auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche nicht nur von der entspannten, sondern auch von seiner leckeren Seite.

Thermenchefin Ina Fink und Marketingleiterin Gundula Wüstenhagen haben eine ganze Palette feiner Regionalprodukte mitgebracht. Am Stand des Landkreises Potsdam-Mittelmark (Brandenburg-Halle 21a/Stand 154) präsentieren sie am 23. und 24. Januar das Bad Belziger Solebrot, die unverkennbare Soleschokolade und den Soleschinken. Im Vordergrund steht dabei die Bad Belziger Sole, auch die Rädigker Öle, Old Sandhill Whiskys des Heilkurortes sowie die äußerst wohltuende Bad Belziger Soleseife sind präsent. Neu dabei: Der erste Haferdrink der Region in der Gesundheits- und umweltbewussten Mehrweg-Glasflasche sowie die neue Sole-Wildsalami der Fleischerei Höhne. Viele Spezialitäten können vor Ort verkostet und gekauft werden. Außerdem gibt es natürlich jede Menge Informationen über das Thermalsoleheilbad und seine Heimat, dem Fläming."Bad Belzig steht nicht nur für vielfältige Präventions-, Gesundheits- sowie Therapie- und Kurangebote, die Thermalsole bildet auch die Grundlage für gesunde und leckere Lebensmittel, original aus Bad Belzig", berichtet Ina Fink, Geschäftsführerin der Bad Belzig Kur GmbH. "Unser Solebrot beispielsweise - von Bäckermeister Gericke, mit dem heimischen Thermalsolewasser gebacken- schmeckt wunderbar und ist als Tischbeigabe in unseren Thermenrestaurants nicht mehr wegzudenken." Dazu gesellen sich seit einem Jahr die Soleschokolade, der Bad Belziger Soleschinken und ganz aktuell auf der Liste der Regionalprodukte auch die Wildsalami. "Mit viel Sorgfalt von der Fleischerei Höhne in Niemegk hergestellt, steckt auch im Soleschinken und der Wildsalami unsere Bad Belziger Thermalsole. Wie genau der Fleischermeister die Sole einsetzt, verraten Ina Fink und Gundula Wüstenhagen gern am Messestand.

Neben Brot und Schinken können auch die verschiedenen Sorten Rapsöl der Rapsölmühle Rädigke verkostet werden. Diese in Kaltpressung gewonnenen Qualitätsprodukte, ob mit Chilli, Knoblauch oder pur mit mild-nussigem Aroma, verfeinern viele Gerichte. Aus der Seifenmanufaktur von Gabi Sußdorf kommt die Bad Belziger Soleseife. Die mild nach Zitronengras duftende, grün marmorierte Seife gibt es bei der Grünen Woche auch im klassischen 80-Gramm-Format. "Die nährstoffreiche Soleseife wirkt feuchtigkeitsregulierend und pflegt die Haut perfekt. Gerade für trockene Haut sowie bei Hautproblemen wie Schuppenflechte und Neurodermitis ist die Seife geeignet", weiß Ina Fink.

Einen feinen Tropfen hat die Bad Belziger Delegation auf der Grünen Woche ebenfalls im Gepäck: Die Old Sandhill Whiskys. Seit 2012 destilliert Norbert Eggenstein Whisky und erfreut sich dank sorgfältiger Whisky-Kunst einer wachsenden Fangemeinde. Den Bad Belziger Whisky gibt es in fünf verschiedenen Sorten, sodass für jeden Gaumen etwas dabei ist. Feinschmecker dürfen die Reihe der Kostproben am Stand mit Whiskypralinen abrunden. "Ein Besuch unseres Standes bei der IGW lohnt also.", betont Ina Fink, "Gemeinsam mit der Seifenmanufaktur von Gabi Sußdorf und Florian Schulze von der Rädigker Ölmühle, zeigt die Bad Belzig Kur GmbH, was die Kurstadt und die Region zu bieten haben. Neben regionalen Qualitätsprodukten bleiben ebenso unverkennbar: der ursprüngliche authentische Charme und die faszinierende Idylle des Flämings."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG