Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brandenburg an der Havel
Auf dem Schulweg: Kind wird angefahren und schwer verletzt

Beim Überqueren der Sprengelstraße wurde ein 11-jähriger Junge am Mittwochmorgen auf dem Schulweg von einer 59-jährigen Autofahrerin angefahren und schwer verletzt.
Beim Überqueren der Sprengelstraße wurde ein 11-jähriger Junge am Mittwochmorgen auf dem Schulweg von einer 59-jährigen Autofahrerin angefahren und schwer verletzt. © Foto: Patrick Pleul
BRAWO / 23.01.2020, 15:15 Uhr
Brandenburg an der Havel Beim Überqueren der Sprengelstraße wurde ein 11-jähriger Junge am Mittwochmorgen auf dem Schulweg von einer 59-jährigen Autofahrerin angefahren und schwer verletzt.

Die Autofahrerin befand sich mit einem Pkw Volkswagen auf der Willi-Sänger-Straße in Richtung Fontanestraße, als sie auf die Kreuzung Sprengelstraße/Werner-Seelenbinder-Straße einfuhr und der Schüler plötzlich von rechts auf die Fahrbahn lief. Der Junge wurde beim Zusammenstoß schwer verletzt und von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Die Erziehungsberechtigten des Kindes wurden durch die Polizei informiert.

Vor Ort konnte durch die Beamten nicht abschließend geklärt werden, wie die Situation der Lichtzeichen der Ampel waren, sodass dieser Fakt durch die Kriminalpolizei ermittelt werden muss. Eine Verkehrsunfallanzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr wurde aufgenommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG