Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rathenower Schwedentage 2020
Neuer Förderverein soll für Geschichtsspektakel zuständig sein

In Rathenow errichtetes Denkmal für den brandenburgischen Kurfürsten, dessen Truppen im Juni 1675 zunächst die Havelstadt und sodann das ganze Land von schwedischen Besatzern  befreit hatten.
In Rathenow errichtetes Denkmal für den brandenburgischen Kurfürsten, dessen Truppen im Juni 1675 zunächst die Havelstadt und sodann das ganze Land von schwedischen Besatzern befreit hatten. © Foto: Rene Wernitz
René Wernitz / 23.01.2020, 15:17 Uhr
Rathenow (MOZ) Ein Förderverein wird aus der Taufe gehoben, der sich fortan um die Rathenower Schwedentage kümmert. Die Gründungsveranstaltung ist öffentlich, alle Interessierten sind willkommen.

Es war im Juni 1675, als die Schweden bis zur Havel vorgedrungen waren und auch Rathenow besetzt hatten. Erst bereiteten kurfürstliche Truppen der Besetzung der Stadt ein Ende, dann wurde das ganze Land befreit. Rathenow gedenkt der Ereignisse mit den Schwedentagen jeweils an einem Juniwochenende.   Die Trägerschaft über das Geschichtsspektakel hatten wechselnd verschiedene Vereine inne. Nun sei die Zeit gekommen, einen eigenen Trägerverein zu gründen, der die Aufgabe übernimmt, so der kommunale Stadtentwicklungsplaner und Citymanager Jens Hubald. Der "Rathenower Schwedentage e.V." solle offen für alle Interessierten sein, egal ob sie im geschichtlichen, handwerklichen, pädagogischen oder künstlerischen Feld ihren Schwerpunkt sehen. Auch wer als Darsteller, technischer Helfer oder Statist mitwirken möchte, sei willkommen. Die Gründungsversammlung findet am 29. Januar ab 18.00 Uhr im Restaurant "Zur Alten Stadtmauer" statt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG