Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kommunen im westlichen Havelland
Gemeinsam RE-4-Taktverbesserung gefordert

Wollen bessere Bahnanbindung von und nach Berlin: Spitzenvertreter westhavelländischer Kommunen am Donnerstag vor dem Rathenower Rathaus.
Wollen bessere Bahnanbindung von und nach Berlin: Spitzenvertreter westhavelländischer Kommunen am Donnerstag vor dem Rathenower Rathaus. © Foto: Weber
Simone Weber / 23.01.2020, 16:26 Uhr
Rathenow Bürgermeister und Amtsdirektoren aus Premnitz, Milower Land, Rathenow, Nennhausen und Rhinow haben eine gemeinsame Forderung bezüglich der Taktverbesserung auf der Bahnlinie RE4 zwischen Rathenow und Berlin formuliert.

Nach entsprechenden vorbereiteten Beschlüssen der Kommunalparlamente wollen sich die Orte geschlossen als Westhavelland an das Infrastrukturministerium in Potsdam wenden. Ziel ist es, eine schnellere und bessere Anbindung der Region an die Metropolregion Berlin zu erreichen. Dabei stehen die Forderung nach einer Taktverdichtung in den Stoßzeiten und ein durchgehend stündlicher Halt in Nennhausen und Buschow im Mittelpunkt.

Der Ausbau der Lehrter Stammbahn mit einer dann verbesserten Anbindung der Region ist in den entsprechenden Planungen des Bundes erst ab 2034 vorgesehen. Die Bürgermeister und Amtsdirektoren fordern eine Verbesserung der Situation bereits vorher und fordern die Prüfung einer Taktverdichtung im Rahmen der bestehenden Infrastrukturbedingungen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG