Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der Seniorenbeirat der Stadt muss schnellstmöglich einen neuen Vorstand und Vorsitzenden wählen.

Neujahrsempfang
Senioren fliehen nicht aus Beeskow

Mit lachendem und weinendem Auge: Karola und Klaus Alfaenger verlassen Beeskow.
Mit lachendem und weinendem Auge: Karola und Klaus Alfaenger verlassen Beeskow. © Foto: Peggy Lohse
Peggy Lohse / 24.01.2020, 06:00 Uhr
Beeskow (MOZ) "Wir fühlen uns hier gut aufgehoben. Dass die Alfaengers gehen, ist keine Flucht", betont Karola Alfaenger beim Neujahrsempfang des Beeskower Seniorenbeirats am Donnerstag. Sie und ihr Mann ziehen nach Erkner – näher zu Verwandten, zu Infrastruktur und an Berlin, um künftig aktiv die Hauptstadt "unsicher zu machen". Karola Alfaenger will noch bis Jahresende als Vorsitzende der Beeskower DRK-Seniorengruppe aktiv bleiben.

Ihr Mann Klaus Alfaenger gibt derweil sein Amt als Vorsitzender des Seniorenbeirats schon jetzt auf. Auch aus gesundheitlichen Gründen. Ebenso zieht sein Stellvertreter Manfred Hintz weg. Alfaenger wünscht sich besonders, dass "der Grundgedanke der Seniorenallianz weiter aufrechterhalten wird", dass Organisationen für Belange älterer Menschen ihre Aktivitäten stärker bündeln.

Besser als die Prognosen

"Den Eindruck einer Fluchtbewegung" bestätigten Zahlen des Einwohnermeldeamtes nicht, sagt Bürgermeister Frank Steffen optimistisch: "Wir liegen seit Jahren besser, als es die Prognosen zuvor waren." Die Einwohnerzahl der Stadt habe sich stabilisiert. Die Ansiedlung von Tesla und der Berliner Flughafen könnten bis Beeskow wirken.

Im April steht der Umzug der Alfaengers an. Der Beirat braucht bis dahin einen neuen Vorstand und Vorsitzenden. Der Interimsvorsitzende sowie der im Februar bestimmte Vorstand sollen im März gewählt und im April von den Stadtverordneten bestätigt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG