Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Konzept
In Wusterhausen sind Ideen für die Zukunft gefragt

Ideen für Wusterhausen gesucht.
Ideen für Wusterhausen gesucht. © Foto: Markus Kluge
MOZ / 24.01.2020, 17:28 Uhr
Wusterhausen Ab kommender Woche sind die Wusterhausener gefragt, sich mit Anregungen und eigenen Ideen in die Zukunftsgestaltung ihrer Gemeinde einzubringen. Hintergrund ist die Beteiligung der Bevölkerung an der Erstellung eines Integrierten Gemeindeentwicklungskonzeptes (INGEK) für die Zeit bis 2035.

Dabei sollen die Bewohner nicht nur informiert, sondern aktiv miteinbezogen werden. Ziel der drei Ortsteilwerkstätten ist es, konkrete Pläne zu erarbeiten und somit gemeinsam den Grundstein für die zukünftige Entwicklung zu legen. Hierzu stellt das Büro Blau die Ergebnisse der vergangenen Monate vor. Neben der Analyse von Bestandsdaten und bestehenden Konzepten wurden Interviews mit fach- und ortskundigen Personen geführt. Schrittweise ist dabei in Abstimmung mit der Lenkungsgruppe um Bürgermeister Philipp Schulz (parteilos) ein Leitbild entstanden. Dieses soll ebenso diskutiert werden wie die Ergebniss der Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken-Analyse. Dabei ist die Einschätzung jener am wichtigsten, die sich am besten mit dem Leben in Wusterhausen auskennen – die Bewohner aller Ortsteile.

Am Mittwoch, 29. Januar, von 18 bis 20 Uhr findet im Kulturhaus Trieplatz die erste Werkstatt für die nördlichen und östlichen Ortsteile statt. Am Mittwoch, 12. Februar, von 18 bis 20 Uhr folgt im Dorfgemeinschaftshaus Metzelthin die Veranstaltung für alle südlichen Ortsteile. Die Bewohner Gartows, Bantikows und der Stadt Wusterhausen werden am 19. Februar von 18 bis 20 Uhr in die Dossehalle eingeladen.

Weitere Informationen unter www.unser-wusterhausen.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG