Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Volleyball
Gastgeber im Derby hoch motiviert

Wriezener Duo: Hallensprecher Ulf Stumpe mit Angreifer Jordan Heyer (links)
Wriezener Duo: Hallensprecher Ulf Stumpe mit Angreifer Jordan Heyer (links) © Foto: Udo Plate/MOZ
Udo Plate / 25.01.2020, 01:15 Uhr
Wriezen (MOZ) Nun steht es also wieder an, das Ostbrandenburg-Derby, das zudem das Treffen zweier Tabellennachbarn ist, die nach den jüngsten Partien nur noch zwei Punkte trennen. Beginn in Wriezen ist am Sonnabend um 19.30 Uhr.

Die Schöneicher mussten eine derbe 0:3-Heimschlappe gegen den Eimsbütteler TV aus Hamburg einstecken. Viel Zeit zum Wundenlecken blieb der Mannschaft von Trainer Jürgen Treppner aber nicht, denn "nach der Niederlage ist vor dem Derby". Es galt nicht nur, Schlussfolgerungen aus den Fehlern gegen den Tabellenzweiten zu ziehen, sondern sich auch auf einen heimstarken Gegner einzustellen.

Die Gastgeber scheinen trotz eines überaus gelungenen Rückrundenstarts tief zu stapeln. "Die Schöneicher sind ein Kontrahent, der auf einer höheren Stufe steht als unsere jüngsten Gegner", betont Ulf-Michael Stumpe, Vereins-Chef und Hallenmoderator in Personalunion. "Nach den beiden Erfolgen gegen den TSV Spandau und die VG Halstenbek-Pinneberg geht das neue Jahr für uns jetzt eigentlich erst richtig los." Von der Niederlage der Randberliner gegen den ETV lässt sich Stumpe jedenfalls nicht blenden: "Sie haben das Hinspiel mit 3:1 gewonnen. Da ist natürlich noch eine Rechnung offen."

Zudem haben die Gastgeber mit dem 23-jährigen Lukas Hebling, einem Diagonal-Angreifer, der unter anderem für den SV Lindow-Gransee in der 2. Bundesliga gespielt hat, ihren Kader nochmals aufgewertet. Personell sieht es beim TKC-Ensemble ohnehin formidabel aus. "Wir haben alle Mann an Bord, sind im Augenblick von Verletzungen verschont. Da kann und wird es keine Ausreden geben, wir wollen gewinnen", gibt Stumpe die Marschrichtung für die Heimtruppe vor.

Fehlen wird indes Übungsleiter Tom Schwenk. Der Pädagoge absolviert mit seinen Schülern eine Klassenfahrt. Am Spielfeldrand vertreten wird ihn Co-Trainer Gregor Steinke.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG