Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ökofilme auf Tour
In Strodehne wird im März Station gemacht

"Die Wiese - ein Paradies nebenan" wird innerhalb der Ökofilmtour am 26. März in Strodehne gezeigt.
"Die Wiese - ein Paradies nebenan" wird innerhalb der Ökofilmtour am 26. März in Strodehne gezeigt. © Foto: nautilusfilm-polyband
Manuela Bohm / 28.01.2020, 13:30 Uhr
Strodehne/Potsdam (MOZ) Die Ökofilm-Tour 2020 startete ihre Tournee in der vergangenen Woche mit einem mehrtägigen Programm in der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde. In der Filge werden in 70 Orten Brandenburgs Kurzfilme, Dokumentationen und Kino-Filme gezeigt. Darunter 46 Produktionen für alle Altersgruppen und 12 Kurzfilme. Auch ins Westhavelland kommt die Tour,  ehe sie am 30. April endet.

"Die Wiese - ein Paradies nebenan" - so ist ein Kino-Naturfilm des Münchener Regisseurs Jan Haft betitelt. Er befasst sich mit der Bewahrung der biologischen Vielfalt und des Artenschutzes. In 90 Minuten zeigt der Film "in opulenten Bildern eine ideale Flora und Fauna im Kontrast zum profitablen Wirtschafts-Grünland der heutigen Zeit", heißt es in der Beschreibung zum Film. Jan Haft befasst sich mit der Blumenwiese, die im Ländlichen fast gänzlich verschwunden sei. Er mahnt an, dass nur mit einer Agrarwende zurückgegeben werden könne.

Dieser Ökofilm wird am Donnerstag, 26. März, in Strodehne gezeigt. Das Gasthaus "Stadt Rathenow" ist erneut Tour-Gastgeber. Um 19.00 Uhr beginnt der Film.

Die Otto-Lilienthal-Grundschule in Rhinow gibt der Filmtour ebenso einen Raum. Am Folgetag, 27. März, setzen sich die Schüler mit ökologischen Themen innerhalb einer Schulveranstaltung auseinander. Drei Filme wird die Grundschule auswählen für ihre Klassen 1 bis 6.

Alle Filme des Programms der 15. Ökofilmtour bewegen sich thematisch "An den Rändern der Welt", fragen "Fleisch um jeden Preis" oder entdecken mit Checker Tobi "Das Geheimnis unseres Planeten". Global werden Themen wie das Insektensterben, die Flut an Plastik-Müll oder auch Irrtümer der Globalisierung angesprochen. Regional zeigen Beiträge die Schönheit und Probleme im Oderdelta, an der Spree, von Wäldern und Wiesen sowie bei der Agrarwende. Informationen zur Tournee 2020 sind auf www.oekofilmtour.de zusammengefasst.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG