Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nach Cyberattacke
Potsdamer Rathaus schaltet Internetverbindung wieder ein

Tasten einer beleuchteten Tastatur: Nach Bekanntwerden einer mutmaßlichen Cyber-Attacke auf das Computernetz prüft die Brandenburger Landeshauptstadt Potsdam weiter die Ursache.
Tasten einer beleuchteten Tastatur: Nach Bekanntwerden einer mutmaßlichen Cyber-Attacke auf das Computernetz prüft die Brandenburger Landeshauptstadt Potsdam weiter die Ursache. © Foto: Sebastian Gollnow/dpa
dpa / 28.01.2020, 17:35 Uhr
Potsdam/Brandenburg (dpa) Nach der Cyberattacke auf die Potsdamer Stadtverwaltung und rund einer Woche ohne Internetverbindung geht die Landeshauptstadt wieder online.

"In den kommenden Tagen werden alle Systemkomponenten schrittweise wieder nutzbar sein", erklärte Dieter Jetschmanegg, Dezernent für Zentrale Verwaltung, am Dienstag.

Die Analysen auf den Servern seien weitestgehend beendet, hieß es weiter. "Es gab einen Cyber-Angriff, allerdings haben wir keine Schadsoftware gefunden, nach bisherigen Erkenntnissen wurden keine Daten aus dem System abgerufen." Bereits am Vortag hatte die Stadtverwaltung in Bezug auf möglicherweise abgegriffene Daten eine erste Entwarnung gegeben.

Die Internetverbindung soll den Angaben zufolge spätestens am Donnerstag wiederhergestellt werden. "Nach bisherigen Planungen soll dann auch das E-Mail-System wieder funktionieren und die Kfz-Zulassungsstelle wieder öffnen", hieß es. Alle weiteren Systeme würden systematisch in den kommenden Tagen hochgefahren.

Abgeschaltet hatte die Stadtverwaltung die Internetverbindung am vergangenen Mittwoch, weil in den Tagen zuvor in zentralen Netzzugängen der Landeshauptstadt zahlreiche Ungereimtheiten festgestellt worden waren. Verantwortlich dafür war demnach eine Schwachstelle im System eines externen Anbieters, worüber versucht wurde, von extern unautorisiert Daten abzurufen oder Schadsoftware zu installieren. Seitdem waren die Systeme eingeschränkt nutzbar, E-Mails von außen konnten nicht empfangen und gesendet werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG